Lauda-Königshofen

Ein Paradies für seltene Pflanzen und Insekten

Artenreiches Biotop des Vogel- und Naturschutzvereins Königshofen.
Artenreiches Biotop des Vogel- und Naturschutzvereins Königshofen. Foto: Theodor Schad

Das Thema Artenschutz ist seit über 40 Jahren eines der Hauptthemen im Programm des Vogel- und Naturschutzvereins Königshofen, wie aus einem Schreiben an die Presse hervorgeht.

So wurden in diesem Zeitraum viele Biotopflächen auf der Gemarkung Königshofen und Marbach fast ausschließlich aus Vereinsmitteln aufgekauft oder gepachtet.

Bei der Pflege dieser Flächen, in Abstimmung mit der Naturschutzbehörde beim Landratsamt, verfolge der Vogel- und Naturschutzverein Königshofen "seine eigene Erfolgsphilosophie", wie es im Presseschreiben heißt. So spielten besonders der Mähzeitpunkt, die eingesetzten Geräte, aber auch das Abräumen der Pflanzenreste eine Rolle. Wenn zum Beispiel der Deutsche Enzian blüht, dürfe vor Oktober nicht gemäht werden. 

Das gesamte Mähgut wird zur Ausmagerung von den Biotopflächen entfernt. Dabei kommt der Großteil auf den Kompostplatz.

Der Erfolg dieser Pflegearbeiten zeige sich, wie auf dem Foto, in einer außergewöhnlichen und artenreichen Blütenvielfalt, darunter der seltene Kreuzenzian, der sich in den vergangenen fünf Jahren verdreifacht habe – ein Paradies für Schmetterlinge und Insekten.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Lauda-Königshofen
  • Artenschutz
  • Naturschutzbehörden
  • Naturschutzvereine
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!