FILDERSTADT

Flugzeugkapitän für eine Stunde

(lsw) Einmal den Boden unter den Füßen verlieren. Zumindest scheinbar. In Filderstadt können Fans der Fliegerei in einem aufwendigen Flugsimulator gefahrlos abheben. Kinder wünschen sich besondere Action: Einen Absturz.
Ein Traum von kleinen und großen Jungs: Andreas Wolf, Geschäftsführer der Firma simINN, sitzt in einem Flugsimulator in Filderstadt. Foto: Foto: Franziska Kraufmann
(lsw) Einmal den Boden unter den Füßen verlieren. Zumindest scheinbar. In Filderstadt können Fans der Fliegerei in einem aufwendigen Flugsimulator gefahrlos abheben. Kinder wünschen sich besondere Action: Einen Absturz. Man kann ihn sich meist nicht verkneifen, den flüchtigen Blick nach links. Beim Betreten eines Flugzeugs huschen die Augen gerne mal – zumindest für einen Moment – an den Flugbegleitern vorbei Richtung Cockpit. Schließlich könnte die Tür diesmal geöffnet sein – und den Blick freigeben auf einen faszinierenden Arbeitsplatz zwischen tausenden Reglern und Knöpfen. In ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen