Külsheim

Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in Külsheim reaktiviert

Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis hat die seit August 2018 nicht mehr genutzte Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete und Asylbewerber in der Hans-Weisbach-Straße in Külsheim Anfang Juli wieder reaktiviert, informiert das Amt in einer Pressemitteilung.
Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis hat die seit August 2018 nicht mehr genutzte Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete und Asylbewerber in der Hans-Weisbach-Straße in Külsheim Anfang Juli wieder reaktiviert, informiert das Amt in einer Pressemitteilung. Aktuell sind dort 21 Personen, ausschließlich Familien, untergebracht. Es handelt sich um ein ehemaliges Mehrfamilienhaus, welches der Landkreis seit 2013 angemietet hat. Die vorhandenen Unterbringungskapazitäten in Bad Mergentheim und Tauberbischofsheim  seien erschöpft gewesen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen