Großrinderfeld

Großrinderfeld: Eine Schützenkönigin beim Dreikönigsschießen

Die erfolgreichen Schützen des Dreikönigsschießen des Schützenvereins Großrinderfeld (von links): Wanderpokal Luftpistole Edgar Reinhart, Vereinschießmeister Wolfgang Werner, erster Ritter Tom Kritz, Kugendkönig Elias Hauck, Schützenkönigin Birgit Hauck, zweiter Ritter Uwe Schultheiß und Wanderpokal Luftgewehr Uwe Behringer. Foto: Matthias Ernst

Gleich zu Beginn des Jahres gibt es beim Schützenverein in Großrinderfeld einen neuen Schützenkönig. Mit dem Dreikönigsschießen läutete der Verein die Saison für die vielen Mitglieder im Ortsteil ein. Oberschützenmeisterin Birgit Hauck und Vereinsschießmeister Wolfgang Werner begrüßten die 23 Teilnehmer des Königsschießens. Den ganzen Tag über schossen die Sportschützen mit Luftpistole und Luftgewehr und ermittelten den oder die Nachfolgerin von Tom Kritz.

Alle legten sich mächtig ins Zeug, doch letztlich gewann Birgit Hauck den Ehrentitel: Schützenkönig 2020. Damit ist die Oberschützenmeisterin gleichzeitig auch Schützenkönigin. Mit einem fast perfekten Schuss und einem 45,8 Teiler errang sie den Titel vor Tom Kritz, der mit einem 75,5 Teiler erster Ritter wurde. Zweiter Ritter wurde Uwe Schultheiß (245,7 Teiler). Während die beiden erstgenannten mit dem Luftgewehr schossen, erzielte Schultheiß sein Ergebnis mit der Luftpistole.

Schusswaffe erst ab 12 Jahren erlaubt

Auch der Titel des Jugendkönigs ging an die Familie Hauck. Elias Hauck, der Sohn der Schützenkönigin, wurde mit einem 1853,5 Teiler Jugendkönig. Er war allerdings der einzige Teilnehmer. Bis die nächsten Jugendlichen soweit sind, dass sie auch an die Waffe dürfen, dauert es noch einige Jahre, so Wolfgang Werner. Die meisten Kinder und Jugendliche sind derzeit im Verein mit dem Blasrohr aktiv, denn mit einer Schusswaffe dürfen sie erst mit zwölf Jahren schießen. In wenigen Jahren wird sich also die gute Nachwuchsarbeit im Schützenverein wieder auszahlen, ist sich Birgit Hauck sicher.

Neben dem Königsschießen gibt es vor allem das Wanderpokalschießen, der Eugen-Stößer Gedächtnispokal und das Vesperschießen, sowie das Preisschießen. Bei einem Gläschen Königinnenwein und einem leckeren Essen ließ man den Abend gemütlich im Schützenkeller ausklingen.

Gewinner des Dreikönigsschießens
Wanderpokal Luftgewehr: Tom Kritz, Edgar Reinhart, Jochen Horn; Wanderpokal Luftpistole: Edgar Reinhart, Jochen Horn; Eugen-Stößer-Pokal: Uwe Behringer, Uwe Schultheiß, Tom Kritz; Vepserschießen: Markus Endres, Tom Kritz, Mathias Brand; Preisschießen: Anton Egner, Uwe Schultheiß, Wolfgang Werner.

Schlagworte

  • Großrinderfeld
  • Familien
  • Luftgewehr
  • Luftpistole
  • Schusswaffen
  • Schützenvereine
  • Sportler im Bereich Schießsport
  • Söhne
  • Vereine
  • Waffen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!