NIEDERSTETTEN

Im Tempele geht's schräg und skurril zu

Mal ehrlich: Wer setzt sich schon freiwillig einen Abend lang einer Horde von „Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs“ aus? Ein Titel, der abschrecken könnte. Ist es also mutig, dass sich das Freilichttheater im Tempele für dieses Jahr ausgerechnet das Broadway-Musical ausgesucht hat?
Frauen außer Rand und Band: Das Freilichttheater im Tempele Niederstetten überrascht in diesem Jahr mit dem skurrilen Musical „Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs“. Foto: Foto: Maedel
Mal ehrlich: Wer setzt sich schon freiwillig einen Abend lang einer Horde von „Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs“ aus? Ein Titel, der abschrecken könnte. Ist es also mutig, dass sich das Freilichttheater im Tempele für dieses Jahr ausgerechnet das Broadway-Musical ausgesucht hat? Auf den ersten Blick vielleicht, aber eine genauere Betrachtung lässt staunen: Die ebenso originelle wie temporeiche Verwechslungskomödie des oscarprämierten spanischen Erfolgsregisseurs Pedro Almodóvar wird momentan deutschlandweit von drei Bühnen gezeigt.