WITTIGHAUSEN

In Wittighausen gibt es noch 66 Bildstöcke

Der Kulturverein Wittighausen hat es sich zur Aufgabe gemacht die Kulturgüter der Gemeinde zu erfassen und vor allem zu erhalten. Bei der Jahresversammlung verdeutlichte die Vorsitzende Doris Dürr, dass die Aufgaben vielfältig sind.

Neben der Erhaltung der Bildstöcke, von denen es immerhin noch 66 im Ortsgebiet stehen, geht es auch um den Erhalt der Hausmadonnen, die früher für das fränkische Gebiet prägend waren. „Wir wollen uns um die Sachen kümmern, um die sich sonst keiner kümmert“, schließlich geht es um die lebendige Vergangenheit, so Dürr.

Schmankerl am Abend

Deshalb kam die Anregung zur Erstellung des Kapellen- und Bildstockwanderweges auch vom Kulturverein. Die ganzen Aufgaben erfordern natürlich viele finanzielle Mittel. Zur Beschaffung hat sich der Verein in der Vergangenheit einiges einfallen lassen. Erwähnt sei hier nur die Aktion „Schmankerl am Abend“ an der Sigismund-Kapelle in Oberwittighausen oder die Erstellung eines Kochbuchs und das Buch über den Wittighäuser Wunderheiler Martin Michel zum Verkauf.

Natürlich reicht dies für die vielfältigen Aktionen nicht aus, wie Dürr verdeutlichte. Deshalb sei der Verein immer auf Spenden angewiesen. Als nächste Aktion steht die Teilnahme am Wittighäuser Weihnachtsmarkt an, bei dem der Kulturverein in diesem Jahr wieder ein Puppentheater anbieten möchte. Und kurz vor Weihnachten, am 10. Dezember, wird der Petersburger Knabenchor in der Dorfkirche in Unterwittighausen auftreten. Nähere Informationen erfolgen rechtzeitig in der Presse. Im Rückblick ging man auf das Ferienprogramm ein.

Die Wanderung von der Kapelle über Keltengrab bis zur Hemmshütte lockte rund 60 Personen an, die einen informativen Tag verlebten. Im nächsten Jahr steht das 10 jährige Jubiläum des Vereins an und wie man die umtriebigen Mitglieder kennt, wird es auch dazu wieder viele Aktionen geben, zum Wohl des Ortes.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Wittighausen
  • Matthias Ernst
  • Kochbücher
  • Martin Michel
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!