BIETIGHEIM-BISSINGEN

Kampfsportler auf offener Straße erschossen

Der 35-jährige Betreiber einer Kampfsportschule ist am späten Dienstagabend vor seinem Haus in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) erschossen worden.
Mann in Bietigheim-Bissingen erschossen
Polizeibeamte sichern den Tatort in Bietigheim-Bissingen, wo ein 35-jähriger Kampfsportler erschossen wurde. Foto: Foto: Sven Haslinger/dpa
(dpa/lsw) Der Betreiber einer Kampfsportschule ist vor seinem Haus in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) erschossen worden. Auf den 35-Jährigen wurden am späten Dienstagabend mehrere Schüsse abgegeben, als er gerade aus seinem Auto gestiegen war, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten. Anwohner fanden das Opfer in der Nähe seines Wohnhauses. Der Täter flüchtete zu Fuß. Die Hintergründe der Tat waren zunächst völlig unklar, ebenso wie die Anzahl der abgegebenen Schüsse. Es gebe keine Erkenntnisse darüber, die in Richtung Rocker- oder Türsteherszene gingen, sagte ein Polizeisprecher. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen