TAUBERBISCHOFSHEIM

Knapp an der Katastrophe vorbei

Nur knapp entging die Besatzung eines Lasters am Montagnachmittag in Tauberbischofsheim einer Katastrophe, berichtet die Polizei. Der Fahrer des Lkw querte im Bereich des unbeschrankten Bahnübergangs an der Straße Am Fronbrunnen/Panzerstraße/Verbindungsweg zur Kreisstraße 2815 trotz roten Blinklichts der ...
Nur knapp entging die Besatzung eines Lasters am Montagnachmittag in Tauberbischofsheim einer Katastrophe, berichtet die Polizei. Der Fahrer des Lkw querte im Bereich des unbeschrankten Bahnübergangs an der Straße Am Fronbrunnen/Panzerstraße/Verbindungsweg zur Kreisstraße 2815 trotz roten Blinklichts der Signalanlage die Straße. Beide erkannten den herannahenden Zug der laut Zeugen stark abbremsen musste um einen Zusammenstoß mit dem Fahrzeug zu verhindern. Verletzt wurde niemand. Vermutlich führte die tief stehende Sonne dazu, dass der Fahrer das Haltesignal nicht erkannte.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen