Lauda-Königshofen

Königshöfer Messe: Festbetrieb hat begonnen

Tauberbrass begleitete den Festzug von der Agima-Ausstellung über den Festplatz in die Tauber-Franken-Halle. Foto: Matthias Ernst

Insgesamt vier Schläge benötigte Bürgermeister Thomas Maertens beim traditionellen Bieranstich in der Tauber-Franken-Halle. Auch Festwirt Hans Peter Küffner tat es ihm gleich und so eröffneten sie gemeinsam die Königshöfer "Mess". Für Maertens war es der letzte Bieranstich in seiner 16-jährigen Zeit als Bürgermeister, betonte er fast ein wenig wehmütig. Wie berichtet, wird er im kommenden Jahr bei der Bürgermeisterwahl nicht mehr antreten. Küffner will noch einige Jahre weiter machen. Auch das wurde auf der Messe bekannt.

Das Festbier der beiden Brauereien Herbsthäuser und Distelhäuser fand reißenden Absatz. Freibier schmeckt bekanntlich am besten. Ansonsten kostet die Maß Festbier in diesem Jahr 8,20 Euro. Immer noch ein moderater Preis, findet Küffner beim Blick auf andere Volksfeste.

Mehr als ein Rummelplatz

Die Königshöfer Messe ist aber mit ihrer nunmehr 604-jährigen Geschichte weit mehr als nur ein Rummelplatz. Auf der angegliederten Verkaufsmesse findet man allerlei Spezialitäten, die es sonst nur schwer zu kaufen gibt. Auf das ausgewogene Sortiment achtet Marktmeister Marco Uhlich. Die Mischung soll stimmen und es für die Besucher leicht machen, genau das Produkt zu finden, das er sucht.

Bürgermeister Thomas Maertens und Festwirt Hans Peter Küffner beim Anstich der ersten beiden Fässer Festbier. Damit wird... Foto: Matthias Ernst

An den acht Messetagen kommen wieder rund 200 000 Besucher zum größten Volksfest im Main-Tauber-Kreis, hofft Maertens bei der Eröffnung der Agima. Die Verbrauchermesse ist das dritte Standbein der Königshöfer Messe. Hier bieten regionale Dienstleister und Firmen ihre Produkte an. Damit ist die Königshöfer Messe das "größte Waren- und Gasthaus im gesamten Umland für die nächsten Tage", lud Maertens die Festgäste bei der Eröffnung ein, sich von den Menschen an ihren Ständen ausführlich beraten zu lassen.

Täglich ab 11 Uhr geöffnet

MdB Alois Gerig war stolz, bei der Eröffnung der Königshöfer Messe dabei sein zu dürfen. Es sei eine Messe, "auf der sich der Verbraucher wohlfühlt". MdL Christina Baum richtete ihren Blick auf alle, die an dieser Messe mitarbeiten und sich engagieren. Sie zeigte sich begeistert, dass sie ein Grußwort sprechen durfte. Dafür habe sie extra ihre Praxis früher geschlossen. Sabine Dattenberg von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Lauda-Königshofen verwies auf die konstante Zahl der Aussteller auf der Agima, die in jedem Jahr gerne wiederkommen.

Das spreche für den Erfolg der Messe und sie lud damit alle Festgäste ein, sich bei einem Rundgang von den Produkten und Dienstleistungen zu überzeugen. Die Könishöfer Messe ist bis auf Mittwoch jeden Tag ab 11 Uhr geöffnet. In der Festhalle ist immer etwas geboten und auf dem Rummel sind viele attraktive Fahrgeschäfte und Verkaufsbuden, sodass für jeden Geschmack etwas geboten ist.

Landrat Reinhard Frank ließ sich auf dem Massage-Bord so richtig durchschütteln. Foto: Matthias Ernst

Schlagworte

  • Lauda-Königshofen
  • Matthias Ernst
  • Bundestagsabgeordnete
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Dienstleister
  • Fahrgeschäfte (Volksfeste)
  • Festhallen
  • Festplätze
  • Gaststätten und Restaurants
  • Landtagsabgeordnete
  • Verbrauchermessen
  • Volksfeste
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!