STUTTGART

LBBW zieht Notbremse und holt neuen Chef

(dpa) - Die Eigentümer der größten deutschen Landesbank LBBW haben mitten in der Finanzkrise die Notbremse gezogen: Der umstrittene Vorstandschef Siegfried Jaschinski muss gehen.
Der Vorstandsvorsitzende der Landesbank Berlin Holding AG, Hans-Jörg Vetter (links) soll Nachfolger des Vorstandsvorsitzenden der Landesbank Baden-Württemberg, Siegfried Jaschinski, werden. DPA Foto: FOTO
(dpa) - Die Eigentümer der größten deutschen Landesbank LBBW haben mitten in der Finanzkrise die Notbremse gezogen: Der umstrittene Vorstandschef Siegfried Jaschinski muss gehen. Nachfolger wird noch im Mai der Chef der Landesbank Berlin, Hans-Jörg Vetter, sagte Baden-Württembergs Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU) am Freitag in Stuttgart. Der 56-jährige Manager gilt als erfahrener Sanierer, der die wesentlich kleinere Landesbank Berlin auch in der Finanzkrise auf Kurs hielt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen