TAUBERBISCHOFSHEIM

Lebensräume für Amphibien schaffen und verbessern

Für die in den vergangenen Jahren im Main-Tauber-Kreis errichteten Windkraftanlagen ist nach dem Bundesnaturschutzgesetz eine Kompensation des Eingriffs in Natur und Landschaft erforderlich. Dieser Eingriff muss durch konkrete Ausgleichsmaßnahmen kompensiert werden, heißt es in einer Pressemitteilung.
Der Teichfrosch (Rana lessonae) ist im Main-Tauber-Kreis noch gut verbreitet. Foto: Foto: Landratsamt Main-Tauber-Kreis/Karl-Heinz Geier
Für die in den vergangenen Jahren im Main-Tauber-Kreis errichteten Windkraftanlagen ist nach dem Bundesnaturschutzgesetz eine Kompensation des Eingriffs in Natur und Landschaft erforderlich. Dieser Eingriff muss durch konkrete Ausgleichsmaßnahmen kompensiert werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Zusätzlich müssen die Betreiber der Anlagen für den erheblichen Eingriff in das Landschaftsbild eine Ersatzzahlung an die Stiftung Naturschutzfonds beim Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg leisten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen