WEIKERSHEIM

Leiche im Gartenbeet: Geständnis oder Albtraum?

Der Mord an Andrea L. aus Weikersheim (Main-Tauber-Kreis) ist so gut wie geklärt. Der angeklagte Ehemann schweigt vor Gericht. Aber eine Gutachterin sagt: "Mir hat er gestanden."
New seedlings in the garden
Symbolbild: Gemüsebeet Foto: AGrigorjeva (iStockphoto)
Der Mord an Andrea L. aus Weikersheim (Main-Tauber-Kreis) ist so gut wie geklärt. Ihr angeklagter 40-jähriger Ehemann schweigt vor Gericht in Lübeck zu dem Vorwurf, sie erstickt und im Gemüsebeet vergraben zu haben. Einer Sachverständigen gegenüber war er wohl offener: „Mir hat er die Tat gestanden,“ zitieren die „Lübecker Nachrichten“ die Sachverständige im Zeugenstand.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen