Tauberbischofsheim

Leiche in der Tauber gefunden: Vermisste 13-Jährige wohl tot

Im Januar soll ein Mädchen in die kalte Tauber gestürzt sein. Seitdem fehlte von ihr jede Spur. Nun kommt die Geschichte wohl zu einem traurigen Ende.
Bei der Suche nach der Vermissten setzten Rettungskräfte auch Tauchroboter ein. Hier ein Bild eines DLRG-Einsatzes vom Februar. Foto: René Engmann
Die seit Januar vermisste 13-Jährige aus Tauberbischofsheim ist vermutlich tot. Wie das Polizeipräsidium Heilbronn am Mittwoch mitteilte, sei am Nachmittag "eine bereits seit längerer Zeit im Wasser der Tauber liegende weibliche Leiche geborgen" worden. Aufgrund der Bekleidung könnte es sich um das vermisste Mädchen handeln, so die Polizei. Die Jugendliche soll am frühen Abend des 9. Januar in Tauberbischofsheim von der Nordbrücke in die eiskalte Tauber gestürzt sein. Die Eltern hatten ihre Tochter kurze Zeit später als vermisst gemeldet. Die Familie wohnt nicht weit von der Brücke ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen