Mental auf Plovdiv eingestellt

tauberbischofsheim Es ist das älteste Turnier des Fecht-Clubs Tauberbischofsheim und steht am Sonntag, 1. Februar, im Olympiastützpunkt erneut auf dem Programm: der Frankenland-Herrendegen-Weltcup der Junioren.
"Wir werden wieder tolle Kämpfe erleben," ist sich Bundesstützpunkttrainer Martin Heidenreich sicher. "Es ist fechterisches Weltniveau angesagt, zumal Sieg und gute Platzierungen heiß begehrt sind, denn die Junioren sind mental schon voll und ganz auf die Weltmeisterschaften eingestellt." Bei der starken Konkurrenz und der großen Beteiligung ist für den erfahrenen Erfolgstrainer klar, dass Tagesform und Auslosung wichtige Kriterien für das Abschneiden sind. Vom Fecht-Club Tauberbischofsheim sind Manuel Erdmann, Andreas Erdöffy und Paul Sawicki die aussichtsreichsten Anwärter auf ein Ticket nach Bulgarien.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen