Tauberbischofsheim

Polizei rätselt: Wer schleppte Leiche zur Kläranlage?

Der Tod eines 22-jährigen Flüchtlings in Tauberbischofsheim gibt Rätsel auf. Er starb an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung – aber nicht am Fundort.
Institut für Rechtsmedizin in Hamburg
Symbolbild: Rechtsmedizin Foto: Christian Charisius (dpa)
Der Tod eines 22-jährigen Afghanen in Tauberbischofsheim gibt der Polizei weiter Rätsel auf. Inzwischen steht nämlich nicht nur die Todesursache fest – sondern auch, dass der Mann nicht am Fundort starb, sondern bereits Tage vorher an einem bisher unbekannten Ort. Die Polizei will jetzt wissen, wer den Toten danach an die Fundstelle in der Nähe der Kläranlage brachte.