TÜBINGEN

Pröfrock soll 4000 Euro zahlen

Der Landtagsmitglied Matthias Pröfrock muss wegen seiner Doktorarbeit wohl nicht vor Gericht. Gegen 4000 Euro will die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen einstellen. Der CDU-Politiker habe zwar Passagen nicht korrekt zitiert – damit aber vor allem sich selbst geschadet.
Der CDU-Politiker Matthias Pröfrock am Abend der Landtagswahl am auf seiner Wahlparty in Waiblingen. Foto: Archivfoto: Gabriel Habermann
Der Landtagsmitglied Matthias Pröfrock muss wegen seiner Doktorarbeit wohl nicht vor Gericht. Gegen 4000 Euro will die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen einstellen. Der CDU-Politiker habe zwar Passagen nicht korrekt zitiert – damit aber vor allem sich selbst geschadet. Der Betrag soll zwei gemeinnützigen Einrichtungen zugutekommen, teilte die Behörde am Montag mit. Das Verfahren werde eingestellt, wenn der 34-jährige Abgeordnete aus Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) die Summe fristgerecht bezahlt. Der Staatsanwaltschaft ging es bei den Ermittlungen vor allem um eine längere Passage in der Dissertation, die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen