Bad Mergentheim

Rotary-Club spendet an den ökumenischen Hospizverein

Übergabe der Spende (von links): Carsten Köber, stellvertretender Vorsitzender Ökumenischer Hospizverein, Jochen Selbach, Präsident Rotary Club Bad Mergentheim, Christine Dörner und Sabine Strommer vom Hospizverein und Erhard Ikas, Schatzmeister Rotary Club. Foto: Rotary-Club

Der Rotary Club Bad Mergentheim unterstützt den Ausbau der ehrenamtlichen Hospizarbeit in Bad Mergentheim mit 12 000 Euro. Sein Partner-Club aus Mödling in Österreich trug 2000 Euro dazu bei. Die Spende übergab der Präsident des Rotary Clubs Bad Mergentheim, Jochen Selbach gemeinsam mit Schatzmeister Erhard Ikas an die Verantwortlichen des Vereins Ökumenischer Hospizdienst Bad Mergentheim, so eine Pressemitteilung.

Ehrenamtliche Mitarbeiter

„Erfreulicherweise nahm in den vergangenen Jahren die Wertschätzung und Nachfrage einer qualifizierten Sterbebegleitung und Betreuung Schwerstkranker laufend zu“, so Carsten Köber vom Hospizverein. Die zunehmende Zahl der Einsätze und der damit verbundene Organisationsaufwand führten im November 2017 zur Gründung des Vereins in  Bad Mergentheim. So konnte auf rechtlich und, nach einer ersten großen Spendenaktion, auch finanziell gesicherter Basis 2018 mit Sabine Strommer eine hauptamtliche Hospizkoordinatorin  eingestellt werden.

Köber, stellvertretender Vorsitzender des Hospizvereins, betonte, dass durch das überdurchschnittliche Engagement der ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter unter der Führung Strommers eine deutliche Steigerung der angebotenen Begleitungen erreicht werden konnte.

Auch an der weiteren Konsolidierung der Hospizarbeit in der Region wird gearbeitet. Neben Laien-Kursen zur Verbesserung des Wissens um den Umgang mit Tod und Sterben, konnten stetig neue ehrenamtliche Hospizmitarbeiter gewonnen werden. Derzeit sind es etwa 30 Mitarbeiter.

Schlagworte

  • Bad Mergentheim
  • Ehrenamtliches Engagement
  • Hospizvereine
  • Rotary International
  • Spendenaktionen
  • Sterbebegleitung
  • Vereine
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!