Gissigheim

Sänger sind wichtige Kulturträger in der Gemeinde Gissigheim

Für 60 Jahre als Sänger wurden (von links) Doris Steffan und  Franz Steinbach von Sängerbund-Präsident Wolfgang Runge und dem Vereinsvorsitzenden Valentin Holderbach geehrt.
Für 60 Jahre als Sänger wurden (von links) Doris Steffan und Franz Steinbach von Sängerbund-Präsident Wolfgang Runge und dem Vereinsvorsitzenden Valentin Holderbach geehrt. Foto: Edgar Münch

Auf ihrer Hauptversammlung hat sich die Singgemeinschaft in Gissigheim als ein sehr aktiver Verein präsentiert. Im Kanon "Singen macht Spaß, Singen tut gut, Singen macht munter und Singen macht Mut" wurde diese Stimmung treffend beschrieben. Von der Veranstaltung berichtete der Verein in einer Pressemitteilung.

Vorsitzender Valentin Holderbach war erfreut über die Anwesenheit von Wolfgang Runge, dem neuen Präsidenten des Sängerbundes Badisch-Franken. Die Vorsitzende Irmgard Gehrig ging in ihrem Bericht auf die gesanglichen und gesellschaftlichen Höhepunkte im vergangenen Jahr ein. Ein Höhepunkt sei der Liedernachmittag zum Vereinsjubiläum gewesen.

Das Fest sei auch Anlass gewesen, die 20 Jahre lange Chorleitertätigkeit von Mechthild Geiger zu würdigen. Die Vorsitzende hob die Einsätze bei der Gestaltung von Gottesdiensten hervor. Ebenso sei sie stolz über die stattliche Zahl von neuen Sängern, die sich am Projektchor beteiligen.

Jugendchor für jung gebliebene Erwachsene als Idee

Schriftführerin Doris Steffan berichtete von den Liederabenden und Konzerten in Gissigheim und zählte die Auftritte bei sieben Gastchören auf. Ebenso resümierte sie die vielen Ständchen, Geburtstage, Jubiläen und geselligen Veranstaltungen.

Chorleiterin Mechthild Geiger lobte den Einsatz der Sänger und stellte als Idee die Gründung eines Jugendchors in den Raum, bei dem auch jung gebliebene Erwachsene teilnehmen können.

Die Neuwahlen des Vorstands führte der Ehrenvorsitzende Edgar Münch zügig durch. Als die drei gleichberechtigten Vorsitzenden wurden Irmgard Gehrig, Valentin Holderbach und Franz Steinbach wiedergewählt. Die Aufgabe der Schriftführerin blieb bei Doris Steffan, zu deren Vertreterin Andrea Fahrmeier gewählt wurde.

Mitglieder für 60 Jahre Singen im Chor ausgezeichnet

Kassenwart bleibt Ludwig Leimbach, Stellvertreterin ist Antonia Leimbach. Den den Vereinsbeirat gewählt wurden Willi Künzig, Ingrid Holderbach, Hubert Schreck, Carmen Steffan, Elvira Steffan und Jakob Tombek. Gebhard Haberkorn schied aus dem Beitrat aus und wird nun mit Gerti Laskowski als Kassenprüfer fungieren. Für ihn wurde Ulrike Rapp neu in den Beirat gewählt. Verabschiedet wurde auch der langjährige Kassenprüfer Wendelin Steffan.

Die Ehrungen nahm Wolfgang Runge vor. Er zeichnete Doris Steffan und Franz Steinbach für 60 Jahre Chormitgliedschaft mit Urkunden und Anstecker des Deutschen Chorverbandes aus. Weitere Auszeichnungen erhielten Irmgard Gehrig, Ingrid Holderbach, Kathy Withopf und Edgar Münch für 50 Jahre Singen im Chor.

Vereinsintern zeichnete Holderbach die Sängerinnen Annette Walzenbach und Irmgard Wallisch für zehn Jahre Mitgliedschaft aus. Abschließend bemerkte er, dass der Chor auch dieses Jahr mit seinen vielen Aktivitäten ein wichtiger Kulturträger in Gissigheim sein werde.

Die Geehrten (von links): Irmgard Wallisch, Edgar Münch, Annette Walzenbach, Kathi Withopf, Ingrid Holderbach, Irmgard Gehrig, Doris Steffan, Franz Steinbach, Sängerbund-Präsident Wolfgang Runge, Vereinsvorsitzender Valentin Holderbach und Chorleiterin Mechthild Geiger.
Die Geehrten (von links): Irmgard Wallisch, Edgar Münch, Annette Walzenbach, Kathi Withopf, Ingrid Holderbach, Irmgard Gehrig, Doris Steffan, Franz Steinbach, Sängerbund-Präsident Wolfgang Runge, Vereinsvorsitzender Valentin Holderbach und Chorleiterin Mechthild Geiger. Foto: Edgar Münch

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gissigheim
  • Chorleiterinnen
  • Chöre
  • Erwachsene
  • Gesellschaft und Bevölkerungsgruppen
  • Jugendchöre
  • Mut
  • Spaß
  • Sänger
  • Sängerinnen
  • Veranstaltungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!