Bad Mergentheim

Schönbühl spendet zur 800-Jahre-Feier für Herzensprojekte

Das Organisationsteam übergibt die Spende an die Vorsitzende Schwester Maria-Regina Zohner und an Geschäftsführer Helmut Wolf vom Verein der Freunde und Förderer des Caritas-Krankenhauses in Bad Mergentheim. Foto: Jasmin Paul

Das Organisationsteam aus Schönbühl hat laut einer Pressemitteilung 3000 Euro für die Herzensprojekte der Palliativ- und Kinderstation an den Verein der Freunde und Förderer des Caritas-Krankenhauses Bad Mergentheim gespendet.

800 Jahre Ortsgeschichte, 26 Einwohner und ein gemeinsam schlagendes Herz für die gute Sache: Die Einwohner von Schönbühl legten sich für die Jubiläumsfeier ihres Weilers richtig ins Zeug. Dabei wurde nicht nur gefeiert, sondern auch fleißig gespendet. Am Ende der 800-Jahr-Feier kamen 3000 Euro zusammen, die das Organisationsteam an Schwester Maria-Regina Zohner und Helmut Wolf vom Verein der Freunde und Förderer des Caritas-Krankenhauses übergab.

"Wir wollten bei unserem Weiler-Jubiläum nicht nur feiern und verschenken, sondern auch noch etwas tun, das nachwirkt", sagten Claudia und Gerhard Schmezer, die an der Organisation und Umsetzung der Festlichkeiten beteiligt waren. Besonders wichtig sei ihnen gewesen, dass das Geld "nicht im Verwaltungssumpf hängenbleibt", sondern direkt bei den Patienten ankomme. Die Spende aus Schönbühl fließt vorrangig in die Herzensprojekte der Palliativ- und Kinderstation.

Schlagworte

  • Bad Mergentheim
  • Freunde
  • Helmut Wolf
  • Vereine
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!