Weikersheim

Seit 1712 im Schlossgarten - Die Zwerge in Weikersheim

Am 18. September 1712 wurden die berühmten Zwerge des Schlossgartens Weikersheim geliefert. Der Bildhauer Johann Jakob Sommer hatte sie mit seiner Werkstatt angefertigt, heißt es in einer Pressemitteilung. Von ihm und seinen Mitarbeitern stammen alle Steinfiguren im Schlossgarten – weit über 100.
Aus der Zwergengalerie: Skulptur nach Jacques Callot des frühe 18. Jahrhunderts. Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg
Am 18. September 1712 wurden die berühmten Zwerge des Schlossgartens Weikersheim geliefert. Der Bildhauer Johann Jakob Sommer hatte sie mit seiner Werkstatt angefertigt, heißt es in einer Pressemitteilung. Von ihm und seinen Mitarbeitern stammen alle Steinfiguren im Schlossgarten – weit über 100. Eine absolute Rarität sind jedoch laut Mitteilung die Zwergenfiguren von Weikersheim, die vor genau 307 Jahren in den Garten kamen. 1712 entstand die Zwergengalerie, die heute mit insgesamt 16 Figuren die Balustrade am Beginn des Schlossgartens schmückt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen