Grünsfeld

Spitzentanzsport beim Männertanzturnier in Grünsfeld

Die Krassen Hüpfer aus Krensheim im Diamantenfieber: Beim Männzertanzturnier in Grünsfeld waren die Krensheimer Männer eine von elf teilnehmenden Gruppen. Foto: Ulrich Feuerstein

Die "Turedancers" aus Zellingen im Landkreis Würzburg sind die Sieger des diesjährigen Männertanzturniers in der Stadthalle Grünsfeld. Die Truppe gewann mit ihrem Ausflug ins Reich der Phantasie die 20. Austragung des Wettbewerbs.

Den zweiten Platz belegte die "Flotten Hosen" aus dem Hechinger Stadtteil Stein. Das Männerballett aus dem Wittighäuser Ortsteil Vilchband belegte den dritten Rang. An der von der Männertanzgruppe der Grünsfelder "Hasekühle" organisierten Veranstaltung nahmen elf Formationen teil. Sie boten attraktiven Tanzsport mit originellen Showeinlagen.

Keine Fasnacht, sondern sportlicher Wettstreit

"Das ist Spitzentanzsport", sagte Moderator Tobias Sauer. Das Turnier sei ein sportlicher Wettstreit und keine Fasnachtsveranstaltung. Es gehe nicht um Orden, sondern um Pokale. Eine Jury mit externen Wertungsrichtern vergab Punkte in den Kategorien Ausführung, Choreographie, Kostüm und Idee. Gewonnen hatte, wer nach Addition aller Punkte vorne lag.

Mit Phantasie gegen die Trostlosigkeit des Alltags: Die "Turedancers" führten die Geschichte von Peter Pan und dem verlorenen Jungen auf. Ihre einfallsreiche Darbietung bestach durch eine präzise Ausführung ihrer Choreographie. Lohn der Anstrengungen: Nach dem dritten Platz im vergangenen Jahr holten die Zellinger bei ihrer erst zweiten Teilnahme den Turniersieg.

Die Premiere endete für die Hechinger "Flotten Hosen" mit dem zweiten Platz. Die Männer von der Zollernalb hatten sich einiges einfallen lassen, um zu zeigen, was passiere, wenn die Schultoilette defekt sei. Dagegen unternahm das Männerballett aus Vilchband eine emotionale Reise nach Afrika: Elefanten werden von Wilderern bedroht, doch Freiwillige setzen sich für die Tiere ein. Die auf einer wahren Begebenheit beruhende Geschichte setzten die Vilchbander Männer mit phantasievollen Kostümen um. Das belohnte die Jury mit Rang drei.

Vorjahressieger nicht auf den ersten drei Plätzen

Die Vorjahressieger aus Hainstadt nahmen in diesem Jahr zum 14. Mal am Männertanzturnier teil. Die "Berkediebe" zeigten, was man in einer Woche so alles mache: nach der Arbeit zum Training, dann kommt das Wochenende. Nicht alle überstehen das ohne Folgen. Mit dieser Darbietung gelang ihnen diesmal aber nicht der Sprung auf das Podium.

Einen schaurigen Spaziergang über den Friedhof unternahmen die Männer vom VfR Burggrumbach. Ihr Auftritt handelte von unheimlichen Begegnungen mit Freddy Mercury oder Michael Jackson, die als Untote zu neuem Leben erwachten. Nach Amerika machte das Männerballett des Oberndorfer Carnevalvereins sich auf und traf dort auf Indianer.

Gegensätze wie Engel und Teufel zogen sich beim Auftritt der "Don Promillos" aus dem Wertheimer Stadtteil Urphar an. Die Tänzer vom SSV Mainperle waren schon zum zehnten Mal in Grünsfeld dabei. Mit Stadt und Land thematisierten auch die "Flamingos" aus Oberaltertheim unterschiedliche Welten. Am Ende wurde bei ihnen sogar eine Hochzeit gefeiert.

Grünsfelder Garden waren außer Konkurrenz dabei

Vom Diamantenfieber gepackt wurden die "Krassen Hüpfer" aus Krensheim. Mit List und Tücke gelang ihnen der Raub. Die Staatsgewalt schlug aber zurück und verhaftete sie. Mit viel Liebe zum Detail entwickelten die Männer aus dem Grünsfelder Ortsteil ihre Geschichte.

Eine Hommage an die schwedische Gruppe Abba war der Auftritt der Männertanzgruppe der Karnevalsgesellschaft "Wulle-Wack" aus Limbach. "Wir schleppen alles ab", versprachen die "Bischemer Bube". Dass nicht nur Fahrzeuge gemeint waren, machte die Gruppe aus Tauberbischofsheim ihrem Publikum schnell klar.

Während die Stimmzettel ausgezählt wurden, zeigten die Garden der Grünsfelder "Hasekühle" ihr Können auf der Bühne. Ihre Darbietungen liefen außer Konkurrenz. Das Ergebnis war knapp. Nur fünf Punkte trennten den Ersten vom Dritten.

Die Krassen Hüpfer aus Krensheim. Foto: Ulrich Feuerstein
Das Männertanzgruppe aus Vilchband. Foto: Ulrich Feuerstein
Die Teilnehmer aus Limbach. Foto: Ulrich Feuerstein
Die Männertanzgruppe "Bischemer Bube" aus Tauberbischofsheim machte ihrem Publikum schnell klar, dass sie nicht nur Fahrzeuge abschleppen. Foto: Ulrich Feuerstein
Die Männertanzgruppe "Bischemer Bube" aus Tauberbischofsheim. Foto: Ulrich Feuerstein

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Grünsfeld
  • Ulrich Feuerstein
  • Abba
  • Ausflüge
  • Burggrumbach
  • Choreografie
  • Freddy Mercury
  • Karneval
  • Michael Jackson
  • Ortsteil
  • Peter Pan
  • Stadthallen
  • Turniere
  • Turniersiege
  • Tänzer
  • VfR Burggrumbach
  • Wilderer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!