Unterbalbach

Stefan Kolb im Alter von 71 Jahren gestorben

Im Alter von 71 Jahren starb Stefan Kolb, ehemaliger Ortsvorsteher und Ehrenvorsitzender des DJK-Sportverbands Unterbalb... Foto: Herbert Bickel

„Ein Mann, der sich durch Tatkraft, große Umsicht und Verantwortungsbewusstsein auszeichnete und die Geschicke seiner Ortschaft und Lauda-Königshofens entscheidend geprägt hat“, so heißt es im Nachruf der Stadt zu Stefan Kolb aus Unterbalbach, der jetzt im Alter von 71 Jahren starb. Geboren am 4. Dezember 1947 in Tauberbischofsheim, wuchs er in Stadtteil Unterbalbach auf.  Lebensinhalt waren seine Familie, die Jagd und die örtliche DJK.

Stefan Kolb besuchte die Grundschule in Unterbalbach und wechselte danach auf die Realschule nach Lauda. Nach seinem Abschluss begann er 1965 eine Ausbildung als Lacklaborant bei der Laudaer Firma Hjordt. Danach absolvierte er seinen Grundwehrdienst in der Prinz-Eugen-Kaserne in Külsheim. 1969 heiratete er seine Frau Antonie, geborene Noe und zog für einige Jahre in die Region Heidelberg/Schwetzingen. Erst 1974 kam das Paar zurück und bezog ihr Haus in Unterbalbach. 1975 kam Tochter Isabell zur Welt.

Stefan Kolb startete 1977 seine Karriere als Pharmareferent und erreichte schließlich die Position als  Leiter des Außenbereiches, zuletzt beim Großkonzern Novartis. Seit Herbst 2007 genoss er die passisve Altersteilzeit. Damit blieb ihm immer mehr Zeit, um sich der DJK Unterbalbach zu widmen. Im Verein kümmerte er sich um Schüler und Jugendliche bis hin zu Senioren. Bereits im Januar 1975  wurde er zum Vorsitzenden gewählt – ein Amt, das er vier Jahrzehnte lang ausübte und mit seiner Ernennung zum Ehrenvorsitzenden abschloss.

Im Laufe dieser Jahre baute Stefan Kolb die Sportgemeinschaft kontinuierlich zu einem Mehr-Sparten-Zusammenschluss mit bis zu zehn Abteilungen aus. Ehemals 100 Mitglieder steigerte er auf circa 800 Mitglieder. Er erwies sich als Initiator und verlässlicher Motor des Verbandes und betreute beispielsweise auch das großangelegte Bauprojekt des neuen Sportgeländes mit Vereinsheim und Tennisplätzen. Stefan Kolb, der den Schwerpunkt seines Ehrenamts in der Nachwuchsarbeit sah, trainierte auch selbst die A-Jugend. Die Förderung talentierter Jugendlicher lag ihm stets am Herzen. 

„Wie meistens, wenn man an exponierter Stelle steht, kommt zwangsläufig auch die Kommunalpolitik mit ins Spiel“, so drückte es der verstorbene Unterbalbacher selbst einmal aus. Von 1980 bis 2003 gehörte Stefan Kolb dem Ortschaftsrat an. Von 1984 bis 1999 wurde er amtierender Ortsvorsteher. Lange Jahre war er auch Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes und aktives Mitglied im Kreistag Main-Tauber. 1988 erhielt Stefan Kolb die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg, diverse Auszeichnungen des Badischen Fußballverbandes, des Deutschen Sportbundes und der DJK schlossen sich an. Die Urnenbeisetzung von Stefan Kolb findet zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Schlagworte

  • Unterbalbach
  • Herbert Bickel
  • Altersteilzeit
  • Fußball-Verbände
  • Kommunalpolitik
  • Nekrolog
  • Novartis
  • Ortsteil
  • Senioren
  • Städte
  • Tennisplätze
  • Tod und Trauer
  • Unterbalbach
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!