MAIN-TAUBER-REGION

Sturmtief hielt Einsatzkräfte auf Trab

Zu mehreren hundert Einsatzorten mussten Feuerwehr und Polizei in der Nacht zum Freitag sowie am Morgen im Zuständigkeitsbereich des Präsidiums Heilbronn ausrücken.
Symbolbild Foto: dpa
Zu mehreren hundert Einsatzorten mussten Feuerwehr und Polizei in der Nacht zum Freitag sowie am bisherigen Morgen im gesamten Zuständigkeitsbereich des Präsidiums Heilbronn ausrücken. Hauptsächlich meldeten Verkehrsteilnehmer umgestürzte Bäume, blockierte Fahrbahnen, herabfallende Äste, durch die Luft fliegende Gegenstände, wie etwa ein Trampolin oder Werbeschilder. Nicht nur Fahrbahnen wurden blockiert, auch Rad- und Fußwege. Zum Glück blieb es größtenteils bei Behinderungen für Verkehrsteilnehmer, heißt es im zusammenfassenden Bericht des Präsidiums Heilbronn.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen