Tauberbischofsheim

Verzweifelte Suche: 13-Jährige in eiskalte Tauber gestürzt

Ein Großaufgebot von Einsatzkräften sucht seit dem Morgen von Tauberbischofsheim aus flussabwärts: Ein 13-jähriges Mädchen ist am Mittwochabend in die Tauber gestürzt.
Rettungskräfte Tauberbischofsheim
Rettungskräfte in Tauberbischofsheim Foto: Rene Engmann
Erst mit Einbruch der Dunkelheit musste am Donnerstagabend abgebrochen werden: Den ganzen Tag über lief an der Tauber unterhalb von Tauberbischofsheim die Suche nach einem 13-jährigen Mädchen. Über 80 Einsatzkräfte von Wasserschutzpolizei und Bereitschaftspolizei waren vor Ort, ein Polizeihubschrauber suchte mit einer Wärmebildkamera - ergebnislos. Auch eine Drohne flog über den betreffenden Flussabschnitt. Die Jugendliche war am Mittwoch in Tauberbischofsheim gegen 17 Uhr von der Nordbrücke bei der Kläranlage in den eiskalten Fluss gestürzt. Die Gründe sind noch unklar. Bis 21.30 Uhr suchten laut ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen