WITTIGHAUSEN

Viele Projekte abgeschlossen

Bei Spatenstich zum neuen Baugebiet am Bären im vergangenen Jahr waren viele Verantwortliche gekommen, nun hat der erste Bauwerber mit Bau begonnen, berichtete Bürgermeister Marcus Wessels auf der ersten Bürgerversammlung seiner Amtszeit in der Grundschule. Foto: Matthias Ernst

Ein paar mehr Besucher hätten schon kommen können, resümierte Bürgermeister Marcus Wessels nach der ersten Bürgerversammlung seiner Amtszeit. Die, die gekommen waren, staunten nicht schlecht, was in den vergangenen vier Jahren der ersten Amtszeit von Wessels in der kleinen Gemeinde im Main-Tauber-Kreis alles passiert war.

In seinem Rechenschaftsbericht wurden 38 Projekte angesprochen, die entweder abgeschlossen oder angestoßen wurden. Darunter auch das neue Baugebiet „Am Bären“ in Unterwittighausen. 36 Bauplätze mit Größen von 500 bis 1000 Quadratmetern sind entstanden und werden aktuell von der Gemeinde vermarktet. „Das war schon sehr anspruchsvoll“, denn die Planung, der Grundstückskauf und die Ausführung wurde komplett von der Gemeindeverwaltung abgedeckt.

„Wir sind nur eine kleine Gemeinde, da muss man noch selbst mit anpacken. Bei mir gibt es kein Vorzimmer, wer den Bürgermeister sprechen will, klopft einfach an die Tür und steht direkt vor mir“.

Besonders stolz ist Wessels, dass Wittighausen die erste Gemeinde im Kreis war, die ihre Beleuchtung komplett auf energiesparende LED-Lampen umgestellt hat. Dadurch kann die Gemeinde rund 12 000 Euro im Jahr an Energiekosten einsparen „und dass obwohl das Licht jetzt die ganze Nacht leuchtet“. Vorher wurden nur die Durchgangsstraßen in den Nachtstunden beleuchtet, der Rest des Dorfes blieb praktisch im Dunkeln.

Der Wunsch mit der Nachtbeleuchtung war ein Ergebnis aus der Bürgerbefragung zum Thema Mehrzweckhallenbau, die ebenfalls erstmals in Wittighausen durchgeführt wurde. Wessels ist es wichtig, die Bürger in den Entscheidungsprozess einzubinden und wollte von den Bürgern direkt wissen, ob sie für oder gegen eine Mehrzweckhalle sind. 74 Prozent hatten sich damals gegen den Hallenbau entschieden, brachte er das eindeutige Ergebnis nochmals vor Augen.

Weitere Bauvorhaben wurden allerdings durchgezogen, wie der Umzug des Bauhofes aus dem Altort von Unterwittighausen ins Gewerbegebiet am Katzenstein, die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses in Poppenhausen, den Bau eines Bolzplatzes in Vilchband oder der erste Bebauungsplan für Wohnbebauung in Oberwittighausen.

Nicht zu vergessen sei die Sanierung der Ortsverbindungsstraße von Vilchband nach Bowiesen, die lange gefordert wurde und im vergangenen Jahr endlich realisiert wurde.

Wessels nannte die weiteren Projekte, die in seiner Amtszeit vom Gemeinderat und ihm angestoßen wurden, gab aber auch einen Ausblick auf noch ausstehende. Da wurde schnell klar, es gibt noch Einiges zu tun in Wittighausen.

Stolz ist Wessels auf die hohen Förderungen, die die Gemeinde für die einzelnen Maßnahmen von Kreis, Land und Bund bekommen hat. Bei einer Investitionssumme von über fünf Millionen Euro kamen immerhin 1,5 Millionen als Zuschüsse zurück. Gleichzeitig stieg natürlich auch die Kreditaufnahme der Gemeinde. „Aber jeder Kredit hat eine Null vor dem Komma bei den Zinsen und wir beginnen schon in diesem Jahr mit der Tilgung“. Ziel ist es, am Ende seiner Amtszeit wieder auf dem Schuldenstand von 2014 zu sein, als Wessels das Amt des Bürgermeisters übernahm.

Von Seiten der Bürger waren es wenige Fragen, die an den Bürgermeister gerichtet wurden. So wollte eine Bürgerin wissen, ob es am neuen Baugebiet „Am Bären“ Parkplätze für Besucher gibt. Dies bejahte Wessels. Ein anderer wollte wissen, wann der Bahnhaltepunkt in Unterwittighausen saniert wird. Wessels antwortete, dass es nicht im Verantwortungsbereich der Gemeinde liege, er aber in stetigem Kontakt mit der Bahn stehe und immer wieder auf den Ausbau dränge. Ein anderer vermisste die Sitzungsniederschriften der Gemeinderatssitzungen im gemeindlichen Mitteilungsblatt und ein letzter wünschte sich eine deutlichere Beschilderung der Ortsstraßen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Wittighausen
  • Baugebiete
  • Bären
  • Marcus Wessels
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!