Großrinderfeld

Viele Stunden in Konzert investiert

Beim Adventskonzert in der Pfarrkirche Großrinderfeld begeisterte unter anderem der Chor. Foto: Gemeindeteam Großrinderfeld

Alle zwei Jahre lädt das Gemeindeteam zu einem Konzert in die Pfarrkirche St. Michael in Großrinderfeld ein. Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Wir sagen euch an den lieben Advent“ wurde das Konzert eröffnet. Pfarrer Damian Samulski begrüßte die Zuhörer in der voll besetzten Pfarrkirche und dankte den Mitwirkenden für die vielen ehrenamtlichen Stunden für Proben und Vorbereitungen, die das Konzert erst ermöglichen.

Wechsel der Perspektive

Organist Ernst Richter stimmte mit dem Stück „Ave Maria“ von Johann Sebastian Bach auf den Abend ein. Danach hatte der Kirchenchor Großrinderfeld unter der Leitung von Christian Meyer seinen Auftritt. Mit den adventlichen Liedern „O Heiland, reiß den Himmel auf“ und „Zu Bethlehem der Engel sprach“. Mit einem nachdenklichen Text von Iris Macke rief Doris Dawidziak die Zuhörer zu einem Perspektivwechsel auf.

Der Kirchenchor gab außerdem die beiden Weihnachtslieder „Grünet Felder, grünet Wiesen“ und „Freue dich Welt“ zum Besten. Dann hatte Debütantin Alina Hemberger mit der Gitarre  ihren Soloauftritt. Souverän begeisterte sie die Zuhörer mit dem Lied „Du bist ein Königskind“ von Frieder Gutscher. Anschließend folgte der instrumentale Teil des Konzertes mit „Wachet auf, ruft uns die Stimme“, „Festliche Musik“ und „Parvane“, gespielt vom Bläserensemble „Rentnerblech“.

Gedanken zum Advent

In einem zweiten Teil durften die Zuhörer die Stücke „Herbei, o ihr Gläubigen“, „Adventsfried’n“ und „Schlusssatz aus Oratoria de Noel“, genießen. Alina Hemberger sang die Lieder „Mögen Engel dich begleiten“ und zum Abschluss „Was wirklich bleibt“ von Christina Stürmer.

Als nächstes erwartete die Zuhörer der Chor „Haste Töne“, unter der Leitung von Klaus Günther, mit den Stücken „Mache dich auf, werde Licht“ und „My Lord has come“. Nach diesem ersten Teil folgten kurze Gedanken zum Advent, bevor „Haste Töne“ mit den beiden Stücken „A Christmas Blessing“ und „O Magnum Mysterium“ von Morten Lauridsen die Zuhörer einmal mehr begeisterte.

Ernst Richter beendete die Vorträge des Konzertes mit dem Orgelstück „Der Tag der ist so freudenreich“ von P. Anton Estendorffer.

Feierlicher Abschluss

Zum feierlichen Abschluss durfte das Adventslied „Macht hoch die Tür“,  gemeinsam gesungen von den Chören und den Konzertbesuchern, unterstützt von den Klängen der Orgel und den Bläsern von „Rentnerblech“, nicht fehlen.

Pfarrer Samulski bedankte sich noch einmal bei allen Gästen für ihren Besuch sowie bei  den Mitwirkenden für das wunderschöne Konzert und wies auf den Spendenerlös hin, der dieses Jahr an den Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser im Main-Tauber-Kreis gehen soll.

Anschließend lud er alle Anwesenden zum gemütlichen Ausklang bei Glühwein Punsch und Gebäck ein, der von den Großrinderfelder Ministranten schon eifrig vorbereitet wurde.

Schlagworte

  • Großrinderfeld
  • Adventslieder
  • Christian Meyer
  • Christina Stürmer
  • Chöre
  • Damian
  • Johann Sebastian Bach
  • Kirchenchöre
  • Klaus Günther
  • Lied als Musikgattung
  • Organisten
  • Sebastian Bach
  • Weihnachtslieder
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!