Schönfeld

Weihnachtskonzert führt die Menschen zusammen

Der Kinder- und Jugendchor Ilmspan trat zum ersten Mal beim Weihnachtskonzert der Musikkapelle Schönfeld auf. Foto: Matthias Ernst

Es ist eine gute Tradition, das Weihnachtskonzert der Musikkapelle Schönfeld. Bereits zum 16. Mal traf man sich in der St. Vitus Kirche, um die zahlreichen Besucher aus der Großgemeinde und darüber hinaus weihnachtlich einzustimmen. Das Geheimnis des Erfolges ist das Einbeziehen von Chören und das Erzählen von nachdenklichen Geschichten. So war es jedenfalls in den vergangenen Jahren. In diesem Jahr hatte Dirigent Elmar Sührer sich etwas anderes einfallen lassen.

Solisten bereichern den Abend

Neben den Klängen der Musikkapelle waren es einige Solisten, die das Konzert bereicherten. Theresia Nahm und ihr Lied von den "Regenbogenfarben" konnte dabei ebenso überzeugen, wie Andreas Gehrig mit "When you say nothing at all" und Stefan Schmitt mit "Die weiße Pracht".

Neu war in diesem Jahr außerdem der Schönfelder Projektchor. Das Zusammenfinden von aktiven Musikern der Musikkapelle Schönfeld und weiteren Sängern unter der Leitung von Elmar Sührer kam sehr gut an. Ihre Auswahl an weihnachtlichen Liedern regte zum Nachdenken an, ebenso wie die von Silvia Ziegler vorgelesene Geschichte vom Weihnachtslicht. Da wurde in der Kirche klar, warum man in der Vorweihnachtszeit so viele Kerzen anzündet.

Kinderstimmen begeistern

Erstmals dabei war auch der Kinder- und Jugendchor Ilmspan unter der Leitung von Matthias und Ute Fleischmann. Die Kinder begeisterten sofort mit ihren Stimmen und als Ute Fleischmann als zweite Stimme noch mit einstieg, kam echtes Gänsehautgefühl auf. Alle Auftritte wurden wieder von Edgar Hufnagel angekündigt, der seit Jahren als Moderator des Abends fungiert.

Gemeindereferentin Birgit Kuhn, die Pfarrer Damian Samulski vertrat, brachte es auf den Punkt, als sie alle Auftretenden lobte: "Ihr habt uns besinnliche Momente geschenkt". Die ganze Besinnlichkeit äußerte sich in dem gemeinsamen Singen von Dietrich Bonhoeffers Lied "Von guten Mächten" und dem Klassiker "Oh du fröhliche" gemeinsam mit den Chören und der Musikkapelle Schönfeld. Das ging für einen kurzen Moment "der Stern der Liebe" auf, wie es im Lied des Projektchores am Anfang des Konzertes geheißen hatte.

Nach dem Konzert hatten fleißige Hände in zwei Buden Glühwein und Gegrilltes vorbereitet, sodass der Abend nicht sofort enden musste. Man stand noch lange beieinander und unterhielt sich. Das Konzert der Musikkapelle Schönfeld hatte die Menschen zusammen geführt. Das war das schönste Geschenk des Abends, hörte man häufiger.

Schlagworte

  • Schönfeld
  • Matthias Ernst
  • Chöre
  • Damian
  • Dietrich Bonhoeffer
  • Dirigenten
  • Gemeindereferenten und Gemeindereferentinnen
  • Jugendchöre
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Musiker
  • Musikkapellen
  • Pfarrer und Pastoren
  • Sänger
  • Weihnachtskonzerte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!