Weikersheim

Weikersheim: Vor Ort über Probleme informiert

Der Frage nach Problemfeldern vor Ort ging die CDU-Bundestagsabgeordnete Nina Warken bei ihrem Besuch in Weikersheim nach. Dabei standen laut einer Pressemitteilung besonders Themen wie Pflege, Innere Sicherheit, erneuerbare Energien und Kinderbetreuung im Mittelpunkt.

Steigende Anforderungen

Das Gespräch mit der Leiterin der Sozialstation östlicher Main-Tauber Kreis, Monika Wiehl, machte deutlich, wie schwierig es vor allem in ländlichen Gebieten ist, Personalstrukturen aufrechtzuerhalten und den steigenden Anforderungen gerecht zu werden. Warken sicherte den Verantwortlichen der Sozialstation zu, sich in Berlin hierfür einzusetzen.

Beim nächsten Thema, der Inneren Sicherheit, findet man sich in Weikersheim gut aufgestellt. Allerdings gebe es immer noch Luft nach oben, so auch bei dem Weikersheimer Polizeiposten. Die Aufgaben würden immer diffiziler und die Ausrüstung müsse dementsprechend angepasst werden.  

Wirtschaftliche Entwicklung

Im Zuge der wirtschaftlichen Entwicklung von Weikersheim stand ein Besuch bei der Firma Data Modul an, die Bildschirme für verschiedene Anwendungen herstellt. Außerdem wurde ein Freiflächen-Photovoltaikpark in Laudenbach besichtigt, so die Mitteilung weiter. Die Geschäftsführer der Betreiberfirma KS Solar, Alexander Schumann und Edgar Kern, stellten technische Abläufe und die Vorteile regenerativer Energien vor. Kritikpunkte seien lange Genehmigungsprozesse und hohe bürokratische Hürden.

Beim anschließenden "Expertentreff" wurde klar, dass dies nicht nur auf die Solarbranche zutrifft, sondern auch für alle anderen Bereiche der regenerativen Energien gilt. 

Hallenbad sanierungsbedürftig

Im Kindergarten "Schatzinsel" informierte sich die Abgeordnete vom Betreuungskonzept. Begeistert war auch Bürgermeister Klaus Kornberger, der voller Freude den neuen Anbau vorstellte, der bald eröffnet werde.

Als vorletzte Station wurde das Weikersheimer Hallenbad besichtigt. Warken konnte sich ein Bild darüber verschaffen, wie dringend sanierungsbedürftig das Bad sei und sagte zu, sich in Berlin über Fördermöglichkeiten zu erkundigen.

Schlagworte

  • Weikersheim
  • Alternative Energien
  • Bürokratie
  • Freude
  • Gerechtigkeit
  • Innere Sicherheit
  • Nina Warken
  • Probleme und Krisen
  • Problemfelder
  • Schutz
  • Solarbranche
  • Technik
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!