Großrinderfeld

Wie 200 000 Eier täglich bunt werden

Hochbetrieb in der "Ostereierwerkstatt": Berge von Hühnereiern bekommen in Großrinderfeld täglich ein buntes Kleid. Dabei ist Ostern gar nicht die stressigste Zeit.
Wo weiße Hühnereier zu bunten Ostereiern werden: die Rollfärbeanlage bei Großoduzent Endres in Großrinderfeld. Foto: Patty Varasano
Mollig warm ist es in der Färberei. Im Sommer käme man hier ganz schön ins Schwitzen, sagt Christian Endres, Chef von Endres Ei. Der Geruch von gekochtem Ei, Kartonage und Farbe liegt in der Luft. Zum Duft gesellt sich das Klappern der Eierfärbemaschine. "Eine der modernsten in Süddeutschland", sagt Endres, in seinem Betrieb in Großrinderfeld im Main-Tauber-Kreis hat er sie seit drei Jahren.  Zwei bis drei Wochen lagern frischgelegte Eier, die farbig werden sollen, erst einmal. Damit beim Kochvorgang nicht so viele platzen. Automatisch saugt der Aufleger dann sanft die rohen Eier an und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen