NIEDERSTETTEN

Zimmer 108

Nach längerer Pause wartet das Russland-Deutsche Theater am Samstag, 7. Februar, um 20 Uhr mit einer neuen Inszenierung auf. Im Amtshaus Oberstetten spielen Maria und Peter Warkentin sowie David Winkenstern das Stück „Zimmer 108“.
Zimmer 108
(kri) Nach längerer Pause wartet das Russland-Deutsche Theater am Samstag, 7. Februar, um 20 Uhr mit einer neuen Inszenierung auf. Foto: Foto: RDT
Nach längerer Pause wartet das Russland-Deutsche Theater am Samstag, 7. Februar, um 20 Uhr mit einer neuen Inszenierung auf. Im Amtshaus Oberstetten spielen Maria und Peter Warkentin sowie David Winkenstern das Stück „Zimmer 108“. Ein Mann, Anfang 40 kommt mit Verdacht auf Bauchspeicheldrüsenkrebs ins Krankenhaus. Zimmergenosse ist ein alter Mann, der sich in die „Krankheit“ nur geflüchtet hat, um der Einsamkeit zu entrinnen.