Zum Risse-Gucken gehen

(dpa)In Staufen munkeln die Einheimischen, der Teufel drücke die Erde nach oben. Vor knapp fünfhundert Jahren soll Mephistopheles schließlich schon einmal in der südbadischen Kleinstadt erschienen sein und den Magier Doktor Faust getötet haben.
Ansicht der Altstadt des Breisgaustädtchens Staufen: Nach immer mehr Rissen in den Gebäuden der historischen Altstadt von Staufen (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) macht sich Ministerpräsident Oettinger (CDU) am Sonntag vor Ort ein Bild der Lage. Foto: FOTO DPA
Staufen An der Eingangstür des Schreibwarengeschäfts Villinger warnt ein Schild die Kunden: „Achtung! Bodenwellen Stolpergefahr!“ Inhaber Rainer Brinkmann erzählt, er habe das Geschäft erst im Jahr 2006 komplett renoviert. „Jetzt ist alles dahin. Wenn wir die Kartenständer nicht blockieren, rollen sie von selbst quer durch den Laden.“ In der Goethe-Buchhandlung am Rathausplatz entdeckt Besitzer Dieter Geier zwischen den Bücherregalen wöchentlich neue Risse. Geier hat Angst, dass ihm die alte Biedermeier-Stuckdecke irgendwann auf den Kopf fällt. „Eine Renovierung würde mein ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen