Werbach

Adolf Schmidt neuer Fischerkönig

Geehrte Angler: Im Bild (von links) Bürgermeister Ottmar Dürr, Vorsitzender Erich Meyer, Fischerkönig Adolf Schmidt, Philipp Bopp, Thomas Mohr, Thomas Wamser, Willi Fürter, Emil Spinner und Vorstandssprecher Winfried Wamser. PHILiPP BOPP
Foto: Foto: | Geehrte Angler: Im Bild (von links) Bürgermeister Ottmar Dürr, Vorsitzender Erich Meyer, Fischerkönig Adolf Schmidt, Philipp Bopp, Thomas Mohr, Thomas Wamser, Willi Fürter, Emil Spinner und Vorstandssprecher Winfried ...

Vorstandssprecher Winfried Wamser rief bei der Jahresversammlung alle Angler dazu auf, auf die Sauberkeit am Wasser zu achten und die angrenzenden Grundstücke nicht zu befahren. Später ging er auf die Kameradschaftsangeln ein, die nur mäßig besucht waren. Er rief die Mitglieder auf, diese Möglichkeit des Treffens und Erfahrungsaustauschs zu nutzen.

Der erfreulichste Punkt im abgelaufenen Vereinsjahr war das Fischerfest. Im Vergleich zum verregneten, letzten Fest hatte man 2017 optimales Wetter, was sich in einem Umsatzrekord bemerkbar machte. Leider sei das Essen wegen des großen Andrangs bereits um 13 Uhr restlos ausverkauft gewesen. Er entschuldigte sich bei denen, die nichts mehr bekommen hatten, verwies aber auf die Schwierigkeiten im Zusammenhang mit frischer Ware.

Willi Fürter stellte den Bericht des Kassenwartes vor. Man hatte wie schon im letzten Jahr Gastkarten in den umliegenden Angelgeschäften angeboten und auch einige verkaufen können. Das Fischerfest hatte dem Verein 2017 einen satten Gewinn beschert. Fürter relativierte dies allerdings: Da das Fest nur alle zwei Jahre stattfindet, wird die Bilanz im nächsten Jahr wieder anders aussehen.

Wie schon Wamser wies er darauf hin, dass die Fixkosten für Fischbesatz, Pacht und Verband unabhängig von den verkauften Jahreskarten seien. Daher wäre die Gewinnung weiterer Mitglieder ein wichtiges Ziel, um diese Kosten besser decken zu können. Er erläuterte die Ausgaben und Einnahmen im Detail und bewertete die Finanzsituation als angespannt.

Ortsvorsteherin Hörner dankte dem Verein für die Bereicherung des Werbacher Jahres mit dem Fischerfest sowie die Beteiligung beim Tag der Umwelt und beantragte die Entlastung, welche einstimmig erteilt wurde. Auch Bürgermeister Dürr würdigte die Arbeit des Vereins und sah diesen auf einem guten Weg. Er leitete die anschließenden Vorstands-Wahlen. Bestätigt wurden als drei gleichberechtigte Vorsitzende Winfried Wamser, Arthur Klumpf und Erich Meyer, als Kassenwart Willi Fürter, als Gewässerwart Tauber Adolf Schmidt, als Gewässerwart Welzbach Thomas Mohr, sowie Werner Meder als Kassenprüfer.

Neu gewählt wurden Emil Spinner als Schriftführer, Alois Kuhnmünch, Marcel Rauch und Darius Toras als Beisitzer sowie Philipp Bopp als Kassenprüfer. Nicht besetzt werden konnte der Posten des Jugendleiters.

Erich Meyer ehrte dann die jeweiligen Vereinsmeister. Fischerkönig wurde, wie schon im Vorjahr Adolf Schmidt. Zweiter und dritter Vereinsmeister wurden Willi Fürter und Thomas Wamser. Meyer ehrte in Abwesenheit Severin Förter, Yannick Harter, Sascha Klumpf, Thomas Külsheimer, Jan Schlör und Felix Väth für zehnjährige sowie Klaus Fritz und Franz Soutschek für 25-jährige Mitgliedschaft.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Werbach
Adolf Schmidt
Angelvereine
Thomas Mohr
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!