Tauberbischofsheim

Applaus für mobiles Impfteam in Haus Heimberg

Hohe Impfbereitschaft  im Haus Heimberg: Rita Werner war eine der ersten Seniorinnen aus dem Pflegebereich, der von Impfarzt Ayoub Benkhedim das Mittel gespritzt wurde.
Foto: Jasmin Paul | Hohe Impfbereitschaft im Haus Heimberg: Rita Werner war eine der ersten Seniorinnen aus dem Pflegebereich, der von Impfarzt Ayoub Benkhedim das Mittel gespritzt wurde.

Lauter Applaus hallte am 15. Januar durch Haus Heimberg in Tauberbischofsheim. Denn dort betrat pünktlich um 13.30 Uhr das DRK-Team des Zentrale Impfzentrums (ZIZ) in Rot am See gemeinsam mit Impfarzt Ayoub Benkhedim das Seniorenzentrum am Heimbergsflur, schreibt die Gesundheitsholding Tauberfranken (GHTF) in einer Pressemitteilung. Nicht nur ein Großteil der Bewohnerinnen und Bewohner in den Pflegebereichen, sondern auch eine große Zahl der Mitarbeitenden erhielt an diesem Nachmittag die Corona-Impfung, mit der schrittweise wieder Normalität in die Alten- und Pflegeheime einkehren soll. Nach St. Hannah in Distelhausen und St. Barbara in Grünsfeld sind nun in allen drei Altenpflegeeinrichtungen der Gesundheitsholding Tauberfranken (GHTF) die Erstimpfungen gegen Corona abgeschlossen.

Wichtiger Schritt

Marcel Hofmann, Einrichtungsleiter von Haus Heimberg ist froh, dass so viele Mitarbeitende, aber auch fast alle Seniorinnen und Senioren in den Pflegebereichen einer Impfung gegen Covid-19 zugestimmt haben. „Die Covid-19-Impfungen sind ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung, um unsere Seniorinnen und Senioren sowie unsere Mitarbeitenden bestmöglich zu schützen. Das sollte auch Ansporn für die breite Bevölkerung sein, sich zum eigenen und zum Wohle von Angehörigen wie Allgemeinheit impfen zu lassen, sobald es ihnen ermöglicht wird.“

Bis dahin halte man auch im Seniorenzentrum Haus Heimberg an den bestehenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen fest. „Wir testen seit dieser Woche alle Besucher, die ihre Angehörigen in den Pflegebereichen besuchen wollen. Nur mit einem negativen Antigentest, der nicht älter ist als 48 Stunden, dürfen Besucher oder andere externe Personen die Pflegeeinrichtungen betreten. Auch unsere Mitarbeitenden werden dreimal pro Woche mittels Antigen-Schnelltest getestet“, erläutert Hofmann.

Abstand halten und FFP2-Maske sind ebenfalls Pflicht. Trotzdem versuche man auch während des Lock-Downs, die Senioren nicht komplett von der Außenwelt abzuschneiden. Besuche sind weiterhin unter den genannten strengen Auflagen möglich.  „Die Besuche und der Kontakt zu den Angehörigen sind für unsere Bewohner elementar wichtig“, so Hofmann.

Spaziergänge und Bastelrunden

Wann immer möglich, werden außerdem Spaziergänge unternommen sowie Kreativ- und Bastelrunden im kleinen Kreis unter Einhaltung der AHA-Regeln angeboten. Zusätzlich entstanden Brieffreundschaften, die noch immer gepflegt werden. Und es finden Konzerte und Gottesdienste im Freien statt, denen man vom Balkon oder per Live-Übertragung in den Pflegebereichen lauschen könne, heißt es in der Pressemitteilung der GHTF weiter.

Der frühe Impftermin in Haus Heimberg hatte allerdings auch eine Schattenseite: „Die Nachricht, dass auch die Bewohner aus dem betreuten Wohnen von den mobilen Impfteams im Seniorenzentrum mit geimpft werden können, kam für uns leider zu spät. Der Impftermin und die Zahl der Impfdosen war da schon zugeteilt“, bedauert Hofmann.

Auch die Termine für die zweite Impfung in den Seniorenheimen der Gesundheitsholding Tauberfranken stehen bereits fest und finden zwischen dem 24. Januar und 5. Februar statt. Eine Absage der Termine aufgrund von fehlendem Impfstoff – wie jetzt in NRW – sei nicht zu befürchten. Baden-Württemberg habe die Impfdosis für die zweite Impfung reserviert und einbehalten.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Tauberbischofsheim
Covid-19
Einrichtungen im Pflegebereich
Impfungen
Pflegebereich
Senioren
Seniorenheime
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!