Tauberbischofsheim

Arbeitsmarkt hat sich trotz Krise gut gehalten

Im November ist die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim auf 11 946 gesunken, wie aus einer Pressemitteilung der Agentur für Arbeit Tauberbischofsheim hervor geht. Das sind 364 Arbeitslose weniger als im Vormonat, 2 850 mehr als im November 2019. Die Arbeitslosenquote ist im Vergleich zum Oktober um 0,1 Prozent auf 3,5 Prozent gesunken. In Baden-Württemberg liegt die Arbeitslosenquote bei 4,2 Prozent, heißt es weiter.

"Trotz der Einschränkungen aufgrund der Corona-Krise hat sich der Arbeitsmarkt relativ gut gehalten. Die Arbeitslosigkeit ist bei nahezu allen Personengruppen zurückgegangen. Nach Prognosen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) soll die Beschäftigung im zweiten Lockdown nicht noch einmal einbrechen", wird Elisabeth Giesen, Leiterin der Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim in der Pressemitteilung zitiert.

Generell auf dem Arbeitsmarkt schwerer haben es nach wie vor Menschen mit Handicap, heißt es weiter. Verschärft werde dies jetzt zusätzlich durch die Corona-Krise. "Aber trotz oder gerade wegen der aktuellen Situation nutzen wir zusätzlich die bundesweite Woche der Menschen mit Behinderung, um diese Gruppe in den Fokus zu setzen", führt die Agenturleiterin an.

Arbeitslosenquote bei 3,5 Prozent

Obwohl Menschen mit Handicap überdurchschnittlich qualifiziert, leistungsstark und motiviert seien, zögern Betriebe mit einer Einstellung oft nur, weil sie die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung eher mit Nachteilen verbinden. Auch würden ihnen häufig aktuelle Informationen fehlen. Die Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim unterstützt die Eingliederung von schwerbehinderten Menschen in das Berufsleben mit einem breiten Beratungsangebot und Leistungsspektrum, heißt es weiter. So könnten beispielsweises neben Einstellungszuschüssen und technischen Arbeitshilfen auch erforderliche Umbauten finanziell gefördert werden.

Im November wurden 940 neue Arbeitsstellen gemeldet, zwei mehr als im Vormonat aber 174 weniger als im November 2019, informiert die Agentur für Arbeit. Insgesamt waren 4 869 offene Stellen gemeldet, 12 mehr als im Vormonat, 1 988 weniger als im Vorjahresmonat. Das Niveau der Finanzkrise 2008/2009 sei bisher aber nicht erreicht. Im Oktober 2009 lag die Arbeitslosenquote bei 4,4 Prozent, jetzt liegt sie bei 3,5 Prozent, so die Mitteilung.

Kurzarbeit hält Arbeitsmarkt stabil

Das Kurzarbeitergeld stabilisiere nach wie vor den Arbeitsmarkt. "Wir raten, die Zeit der Kurzarbeit als Chance für berufliche Weiterbildung zu nutzen. Dies hilft auch den Unternehmen, ihre Beschäftigten im Strukturwandel mitzunehmen", betont die Agenturleiterin. Im Main-Tauber-Kreis sind seit März 1 514 Anzeigen auf Kurzarbeit mit einer darin genannten Personenzahl von insgesamt 28 627 eingegangen. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es zehn Anzeigen für 566 Personen.

Im Main-Tauber-Kreis liegt die Arbeitslosenquote bei 3,4 Prozent (Vormonat 3,5 Prozent), so die Mitteilung. Im November waren 2 597 Menschen arbeitslos gemeldet, 111 weniger als im Vormonat und 571 mehr als im Vorjahresmonat. 631 Menschen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos, 736 Menschen beendeten die Arbeitslosigkeit. Arbeitgeber haben 295 Stellen gemeldet, 37 weniger als im Vormonat. Von den 2597 Arbeitslosen im Main-Tauber-Kreis wurden 904 vom Jobcenter Main-Tauber betreut (Oktober: 931). Die Geschäftsstellen der Arbeitsagentur im Main-Tauber-Kreis betreuten 1693 Arbeitslose (Oktober 2020: 1777).

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Tauberbischofsheim
Arbeitgeber
Arbeitslose
Arbeitslosenquote
Arbeitslosigkeit
Arbeitsmarkt
Arbeitsstellen
Behinderte
Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
Kurzarbeit
Kurzarbeitergeld
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!