Tauberbischofsheim

Brand in Mehrfamilienhaus: 100 000 Euro Schaden

Symbolbild Feuerwehr.
Foto: Patty Varasano | Symbolbild Feuerwehr.

Über den Notruf meldete ein 50-Jähriger am Freitag um 23.03 Uhr einen Brand in einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in Tauberbischofsheim. Kurze Zeit später stand die Wohnung bereits im Vollbrand, wie das Polizeipräsidium Heilbronn mitteilt.

Aus den 21 Wohnungen des betroffenen Gebäudekomplexes wurden insgesamt 56 Bewohner evakuiert. Die Personen wurden vorübergehend in einer Sporthalle untergebracht und untersucht. Zwei Personen wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus verbracht.

Schnelles Eingreifen der Feuerwehr

Die Feuerwehr konnte durch den schnellen Einsatz ein Übergreifen des Feuers auf andere Wohnungen verhindern, so die Polizei. Als Brandursache wurde eine technische Ursache in Betracht gezogen. Die vom Feuer betroffene Wohnung blieb unbewohnbar, wobei alle übrigen Personen in ihre Wohnungen zurückkehren konnten, wie das Polizeipräsidium Heilbronn in der Pressemitteilung schreibt.

Der Schaden wird auf circa 100 000 Euro geschätzt. Beamte des Polizeireviers Tauberbischofsheim übernahmen die Ermittlungen. Der Kreisbrandmeister und der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Tauberbischofsheim waren vor Ort. Die Feuerwehr war mit 41 Einsatzkräften vor Ort, daneben waren neun Fahrzeuge des Deutschen Roten Kreuzes mit vier Notärzten und 33 Rettungssanitätern im Einsatz.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Tauberbischofsheim
Brände
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Deutsches Rotes Kreuz
Evakuierungen
Feuerwehren
Kreisbrandmeister
Notrufe
Polizeipräsidien
Stadt Tauberbischofsheim
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!