Tauberbischofsheim

Corona-Krise trifft viele Handelspartner des Weltladens Tauberbischofsheim hart

Laxmi Prajapati (links) und Narayan Devi Prajapati von Thimi Ceramics aus Kathmandu.
Laxmi Prajapati (links) und Narayan Devi Prajapati von Thimi Ceramics aus Kathmandu. Foto: Sana Hastakala/Thimi Ceramics

Zahlreiche Handelspartner in Afrika, Asien und Lateinamerika sind besonders stark von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen. Viele von ihnen können wegen der Ausgangssperren derzeit nicht in ihren Werkstätten und auf den Feldern arbeiten, sie erhalten kein Material, fertig produzierte Ware kann teilweise nicht verschifft werden und der Verkauf im Inland ist zum Erliegen gekommen. Gleichzeitig können sie am wenigsten mit staatlicher Unterstützung rechnen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Aus diesem Grund nutzt der Weltladen Tauberbischofsheim die reduzierte Mehrwertsteuer, um Mittel zur Unterstützung der Handels- und Projektpartner zu generieren. Die Mitarbeiterin Birgit Hauke betont bei der Vorstellung der Aktion #fairwertsteuer, dass Weltläden eng an der Seite ihrer Handelspartner stehen. "Deswegen haben wir zum 1. Juli die aktion #fairwertsteuer auch in Tauberbischofsheim gestartet", so Hauke. "Wir zahlen die eingesparte Mehrwertsteuer in einen Fonds ein, mit dem von der Krise besonders betroffene Projekt- und Handelspartner unterstützt werden."

Viele kleine Beträge können Großes bewirken

Die Kunden im Weltladen würden eine Weitergabe der reduzierten Mehrwertsteuer kaum spüren. Beim durchschnittlichen Einkaufswert im Weltladen von 15 Euro entspräche diese gerade mal 30 Cent. In der Summe kommt in einem halben Jahr jedoch ein nennenswerter Betrag zusammen, der für Handelspartner im Süden einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung ihrer Organisationen leisten kann.

Die bundesweite Aktion wird getragen von den teilnehmenden Weltläden, dem Weltladen-Dachverband, der Fair-Handels-Beratung, dem Forum Fairer Handel, der Lieferanten-Initiative (GEPA, GLOBO, El Puente, WeltPartner) und dem FAIR BAND.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Tauberbischofsheim
  • Covid-19-Pandemie
  • Handelspartner
  • Kunden
  • Mitarbeiter und Personal
  • Staatliche Unterstützung und Förderung
  • Weltläden
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!