Lauda-Königshofen

Das Volksfest kann kommen

Auf ein gutes Gelingen: Bei der Festbierprobe zur Königshöfer Messe erhoben nach dem Anstich neben den Repräsentanten der beiden Brauereien sowie dem Marktmeister Marco Uhlich (Mitte) die Krüge außerdem Bürgermeister Thomas Maertens (links) und Festwirt Hans Peter Küffner (Zweiter von rechts).
Foto: Herbert Bickel | Auf ein gutes Gelingen: Bei der Festbierprobe zur Königshöfer Messe erhoben nach dem Anstich neben den Repräsentanten der beiden Brauereien sowie dem Marktmeister Marco Uhlich (Mitte) die Krüge außerdem Bürgermeister ...

„Wir haben wieder ein optimales Gesamtpaket geschnürt“, bekräftigte Bürgermeister Thomas Maertens bei einer Übersicht über das umfangreiche Programm der „tollen Tage“, das bei einer Pressekonferenz präsentiert wurde, bei der alle Beteiligten ihre Beiträge erläuterten (siehe Info-Box). Man sehe deshalb der „fünften Jahreszeit“ in der Messestadt mit Vorfreude entgegen, sagte er im Vereinsheim der örtlichen DLRG, dem sogenannten „Gooden“.

Bei der Festbierprobe vor „vollem Haus“ stachen allerdings zuerst einmal das Stadtoberhaupt und der zum neunten Mal agierende Festwirt Hans Peter Küffner gekonnt die ersten Fässer Gerstensaft an, assistiert von den Repräsentanten der beiden Brauereien aus Distelhausen und Herbsthausen.

Der Rathauschef, der an die gelungene 600-Jahr-Feier 2015 und damit die lange Tradition erinnerte, fügte noch an, dass man – aufbauend auf den vier beziehungsweise fünf Säulen – den familiären Charakter auf jeden Fall beibehalten wolle. Man rechne erneut mit mehr als 200 000 Besuchern, so Maertens, ehe das Wort dem Marktmeister Marco Uhlich gehörte.

Man habe die Vorbereitungen für diese Großveranstaltung abgeschlossen, so Uhlich, der nach einem Blick auf die beibehaltene „tauberfränkische Hochebene“ im Tribünenbereich der Tauber-Franken-Halle folgende Zahlen auflistete: 40 Schaustellerbetriebe im Vergnügungspark, 110 Markthändler, 25 gewerbliche Aussteller im Freigelände sowie auch in diesem Jahr zusätzlich über 50 Anbieter bei der Agima-Gewerbeschau, die dort in drei Hallen auf einer Fläche von knapp 3000 Quadratmetern die unterschiedlichsten Waren und Leistungen offerierten.

Die Königshöfer Messe sei damit die größte Veranstaltung dieser Art in der Region, wusste Marco Uhlich, der betonte, dass man den Gästen eine ideale Plattform biete, bei der natürlich auch die Unterhaltung nicht zu kurz komme. Der verantwortliche Mitarbeiter aus der Verwaltung machte auf etliche reizvolle Trendgeschäfte auf dem Areal aufmerksam, abgerundet durch die Wasserrutsche „Big Splash“, bevor er sich dem „ausgewogenen Markt“ zuwandte.

Auch in diesem Jahr sei es wiederum gelungen, ein attraktives Programm zusammenzustellen, das abwechslungsreiche und unterhaltsame Stunden oder auch Tage verspreche, sagte Uhlich. Der Marktmeister erwähnte auch den „Nachmittag der Senioren“ am Dienstag mit Schlagersänger Chris Roberts, zu dem die Kommune 2900 Einladungen an Bürger ab dem 67. Lebensjahr versandte. Er hob die zwei von der Stadt organisierten Feuerwerke hervor und unterstrich zudem, dass man 2016 einen erweiterten Buszubringer- und -abholdienst an beiden Messefreitagen und -samstagen eingerichtet habe. Neben den üblichen Fahrten der Busse und Bahnen bediene man somit an diesen Tagen exakt 72 Orte auf insgesamt 13 Linien zu günstigen Preisen. Als Parkplätze werden die Wiesen östlich und westlich der B 290 rund um die Tauber-Franken-Halle ausgewiesen. Bewirtschaftet von Mitgliedern der Königshöfer Vereine und der KJG aus Lauda befinde man sich hier direkt am Geschehen – und dies bei „erneut geringer Gebühr“.

Nach Ausführungen seitens des Roten Kreuzes und des Abteilungskommandanten der Feuerwehr, Gerhard Göbel, sowie einem Ausblick auf die Kinder-Aktivitäten durch die Leiterin der Turmbergschule, Katharina Ott, unterstrich Hauptkommissar Ralph Wältermann vom Polizeiposten Lauda, dass die Ordnungshüter beim Fest verstärkt Präsenz zeigen.

Königshöfer Messe 2016: Die Maß Bier kostet 7,30 Euro

Festwirt Hans Peter Küffner gab bei der Festbierprobe bekannt, dass der Preis pro Maß von 7,10 auf 7,30 Euro steigt. Klaus Wunderlich, Inhaber der Herbsthäuser Brauerei, und Geschäftsführer Roland Andre von der Braustätte aus Distelhausen machten auf die Besonderheiten des speziell gereiften Festbieres aufmerksam. Beim umfangreichen Speisen-Angebot habe man so gut wie keine Korrekturen vorgenommen, bestätigte der Festwirt.

Die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft und Hauptorganisatorin der Agima, Sabine Dattenberg, wies auf die gleichgebliebene Nachfrage in den drei Hallen hin – mit mehr als 50 Ausstellern voll belegt. Bei einem inzwischen festen Stamm von rund 80 Prozent biete man diesmal als Neuheit eine Aktionsfläche. Künftig fest sind die Öffnungszeiten ab 11 Uhr.

Der Leiter der Abteilung Leichtathletik des ETSV Lauda, Günter Fading, stellte den bereits 26. Messelauf vor. Gestartet 1991 mit 101 Teilnehmern, sei längst die 1000er-Marke bei den Aktiven geknackt worden; man strebe erneut eine Zahl um die 1400 an, unterstützt von 200 Helfern.

Die Gruppe Historisches & Kulturelles 2016 wartet mit der Ausstellung „Fluch oder Segen für den ländlichen Raum? 150 Jahre Bahnhof Königshofen (Baden)“ auf, wie Vorsitzender Bernhard Geisler erläuterte. Der Heimat- und Kulturverein Phönix zeigt ebenfalls im ehemaligen Rathaus die Ausstellung „…sie sind wie ein Aufblühn unserer Heimat – die Pfarrer, die Geistlichen und Ordensleute in und aus Königshofen (seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts bis heute)“, so Vorstandsmitglied Sepp Stöger. Der Kunstkreis präsentiert eine gemeinschaftliche Übersicht mit den Kollegen aus Külsheim unter dem Thema „Trittfest – Schuhe in der Kunst“, ergänzte Vorsitzender Norbert Gleich. bix

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Lauda-Königshofen
Chris Roberts
Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
Distelhausen
Volksfeste
Wirtschaftsförderungsgesellschaften
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)