Tauberbischofsheim

Faszinierende Welt: Zum zweiten Mal können über 30 Krippen in der Tauberbischofsheimer Altstadt erkundet werden

Diese Krippenszene mit Porzellanfiguren wurde von Elisabeth Kessler zur Verfügung gestellt. 30 weitere Krippen laden zu einem Spaziergang durch die Stadt ein.
Foto: Uwe Büttner | Diese Krippenszene mit Porzellanfiguren wurde von Elisabeth Kessler zur Verfügung gestellt. 30 weitere Krippen laden zu einem Spaziergang durch die Stadt ein.

Auf großes Interesse stieß die Eröffnung des zweiten Tauberbischofsheimer Krippenwegs am Samstagabend. Die bunte Auswahl der Krippen schmückt nun bis zum 6. Januar zahlreiche Schaufenster in der historischen Altstadt.Seit dem 16. Jahrhundert gibt es Krippendarstellungen so wie wir sie heute kennen. Diese wurden erstmals mit Weihnachtsszenen von Mönchen aufgestellt. Im 19. Jahrhundert zogen die ersten Krippen in die heimischen Wohnzimmer ein, seither sind sie beliebte Schmuckstücke während der Weihnachtszeit.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!