Bad Mergentheim

Durch die heimischen Wälder zum Industriepark Würth

Durch die heimischen Wälder zum Industriepark Würth: Wandertag der Würth Industrie Service
Foto: Archiv Würth Industrie Service GmbH & Co. KG | Durch die heimischen Wälder zum Industriepark Würth: Wandertag der Würth Industrie Service

Am vergangenen Freitag, 9. Oktober, fand die zur Tradition gewordene Wanderung der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG zur Firmenzentrale auf den Drillberg statt. Nach einer Wanderung durch die heimischen Wälder zum Industriepark Würth ließ einer der größten Arbeitgeber der Region sowohl Kultur- als auch Geschichtsinteressierte hinter seine Fassade blicken. Die Möglichkeit, an einer der Führungen durch die Ausstellungen „Führungskultur rund um den Trillberg – einst und jetzt“ sowie „Einblicke in die Geschichte der Panzerentwicklung“ teilnehmen zu können, rundete das Konzept der Veranstaltung ab. Unter Einhaltung definierter Hygiene- und Abstandsregeln sowie der begrenzten Teilnehmerzahl von 20 Personen, konnte die Veranstaltung angesichts der aktuellen Lageentwicklung im Zusammenhang mit dem Coronavirus dennoch stattfinden.  

Vom Herzen der Altstadt Bad Mergentheim ging es gemeinsam mit dem Wanderführer Helmut Fischer über fünf Kilometer durch Wiesen und Wälder hinauf auf den Drillberg. Nach der Ankunft im In-dustriepark Würth informierte Armin Rother, Leiter der Ausstellungen bei der Würth Industrie Service, die Gäste über Aktuelles aus der Würth-Gruppe sowie der Würth Industrie Service. Vorher als damalige Division Industrie im Mutterhaus, der Adolf Würth GmbH & Co. KG in Künzelsau, etabliert sich das eigenständige Tochterunternehmen am Standort in Bad Mergentheim zum umfassenden Partner im C-Teile-Management. Im Mittelpunkt steht die professionelle industrielle C-Teile-Abwicklung mit mehr als 1.100.000 kundenspezifischen Artikeln und einer Lagerfläche von 56.500 m². Der in Deutschland zentral gelegene Industriepark Würth am Standort Bad Mergentheim bietet hierfür die optimale Voraussetzung. Heute gilt das ehemalige Gelände der Deutschordenskaserne als eines der modernsten Logistikzentren für Industriebelieferung in Europa.     

„Führungskultur rund um den Trillberg – einst und jetzt“

Die Dauerausstellung zum Thema „Führungskultur rund um den Trillberg – einst und jetzt“ greift unter dem Aspekt gesellschaftlicher und politischer Einflüsse die 800-jährige Historie der Region um Bad Mergentheim und ihren Zusammenhang zur europäischen Geschichte auf. Der Gang durch die Vergangenheit politischer, militärischer und wirtschaftlicher Führung zeigt die Komplexität verant-wortlichen Führungshandelns unterschiedlichster Epochen auf. Ob zu Zeiten des Deutschen Ordens, der Weimarer Republik, der nationalsozialistischen Terrorherrschaft oder auch der Bundesrepublik Deutschland, ihrer Bundeswehr und einem ihrer erfolgreichsten deutschen Wirtschaftsunternehmen der Nachkriegszeit, der Würth-Gruppe. Aus führungsspezifischen Entwicklungslinien lassen sich zeitlos gültige Werte darstellen, die das Führungshandeln leiten müssen, wenn Führung und Kultur eins werden.

„Einblicke in die Geschichte der Panzerentwicklung“

Die Führung durch die Ausstellung „Einblicke in die Geschichte der Panzerentwicklung“ bietet beeindruckende Einblicke in die militärisch geprägte Vergangenheit des Drillbergs. Zahlreiche Fakten über die Entwicklung der ehemaligen Panzerbrigade 36 und dem damit verknüpften „Gefecht der verbundenen Waffen“ stehen im Fokus des Ausstellungskonzeptes.

Nach einem gemeinsamen Nachmittag startete die Wandergruppe gegen 16 Uhr die einstündige Rückwanderung. Kurz vor Bad Mergentheim erwartete sie eine kleine Überraschung: Mit faszinie-rendem Blick auf die Stadt Bad Mergentheim gab es der Jahreszeit entsprechend Federweißer und Zwiebelkuchen. Aufgrund der hohen Nachfrage sind bereits für 2021 zwei Veranstaltungen im Terminkalender vorgesehen.

Von: Pia Schmitt, Würth Industrie Service GmbH & Co.KG

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Mergentheim
Pressemitteilung
Adolf Würth
Bundeswehr
Gesellschaften mit beschränkter Haftung
Helmut Fischer
Würth Gruppe
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)