Gissigheim

Ende der Winterstarre: Gartenbauverein schon wieder aktiv

Vorstandsmitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Gissigheim bei der Rabattenpflege.
Foto: Edgar Münch | Vorstandsmitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Gissigheim bei der Rabattenpflege.

Gerade war noch Winter mit eisiger Kälte, und schon herrschen seit einigen Tagen vorfrühlingshafte Temperaturen. Die ersten Frühblüher recken schon ihre Köpfe noch versteckt hinter vorjährigen Pflanzenresten. Damit ist auch die Winterstarre beim Obst- und Gartenbauverein in Gissigheim vorbei.

So trafen sich unter Pandemiebedingungen einige Vorstandsmitglieder am Pflanzquartier am Ortsausgang längs der Straße nach Dittwar zum ersten Arbeitseinsatz. Es galt, die alten Samenstände und Pflanzenrest abzumähen und unerwünschte Wildpflanzen mechanisch zu beseitigen.

Vor einigen Jahren hatte man in Abstimmung mit der Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim hier einen "Silbersommer", so der Pflanzname, angelegt. Es ist ein Sand- beziehungsweise Kiesbeet, bestückt mit Pflanzen, die gegen Hitze und Trockenheit tolerant sind. Gleichzeitig ist diese artenreiche Anlage auch sehr anspruchslos in der Pflege.

Der "Silbersommer" ist das Gegenstück zu  einem Schotterfeld, wie man es recht häufig als Vorgärtenanlage sieht. Manche Gemeinden  versuchen sogar, solche Neuanlagen durch Vorschriften zu verhindern, denn sie haben für die Natur keinen Nutzen. Außerdem lädt sich der Schotter  im Sommer sehr stark auf und trägt so zur weiteren Erwärmung der Umgebung bei.

Im Kiesbeet fühle sich die hier angesiedelten mediterranen Pflanzen wie Thymian, Skabiosenflockenblumen, Wiesenknopf, Leinkraut, Königskerze, Fetthenne, Leinkraut und viele andere trotz intensiver  Sonneneinstrahlung sehr wohl. Sie trotzen der Hitze durch ihre Schlitzblättrigkeit, Verkorkung der erdnahen Pflanzenteil, durch Wasser speichernde Dickblätter, durch Behaarung und Sonnenwendigkeit.

Gerne werden sie von Schmetterlingen, Wildbienen, Hummeln und Käfern besucht. Somit herrscht hier reges Leben und eine große Biodiversität. In einigen Wochen werden sich an diesem Gissigheimer "Silbersommer" wieder Spaziergänger erfreuen könne.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Gissigheim
Biodiversität
Käfer (Insekt)
Obst- und Gartenbauvereine
Pflanzen und Pflanzenwelt
Schmetterlinge
Sommer (Jahreszeit)
Wasser
Winter
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!