Lauda-Königshofen

„Gamechanger“ mit pfiffigen Ideen gesucht

Welche kreativen Ideen sprudeln wohl bald aus dem 3D-Drucker? Die Beteiligten freuen sich schon auf den Ideenwettbewerb „Code 8 to 8“. Von links: Christoph Kraus,  Tobias Endres, Lisa Straub und Iris Lange-Schmalz.
Foto: Kreismedienzentrum | Welche kreativen Ideen sprudeln wohl bald aus dem 3D-Drucker? Die Beteiligten freuen sich schon auf den Ideenwettbewerb „Code 8 to 8“. Von links: Christoph Kraus,  Tobias Endres, Lisa Straub und Iris Lange-Schmalz.

Schon einmal darüber nachgedacht, ein Spiel zu erfinden? Der Kreativität freien Lauf zu lassen und eine Geschichte zu schreiben, Figuren zu entwickeln, Regeln zu definieren und das alles dann technisch und gekonnt visuell umzusetzen? Im Jugendwettbewerb „Code8to8“ haben Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen die Möglichkeit, eben dies zu tun. Gleichzeitig erfahren sie viel über regionale Unternehmen, deren Historie, Organisation und Kerngeschäft.

Beim Jugendwettbewerb „Code8to8“ rund um das Thema „Spieleentwicklung“ suchen starke Unternehmen aus der Region pfiffige Schüler und Lehrer für ein Pilot-Event, das es in dieser Form hier noch nie gab. Initiiert vom Kreismedienzentrum Main-Tauber-Kreis, der Jugendtechnikschule Taubertal, der Brainstation Lauda sowie den Städten Bad Mergentheim und Lauda-Königshofen. Unterstützt wird das Pilotprojekt von regionalen Partnerunternehmen wie Würth Industry, VS und LAUDA. Besonders empfehlenswert ist die Teilnahme ab Klasse 7, so die Pressemitteilung der Stadt Lauda.  

Innovatives Veranstaltungsformat

Marcel Stephan, Wirtschaftsförderer der Stadt Bad Mergentheim, freut sich: „Prima, dass sich MINT-Akteure, Vertreter aus Kommune, Wirtschaft und Bildung hier zusammengeschlossen haben und ein starkes Netzwerk für dieses innovative Veranstaltungsformat geschmiedet haben.“ Als Leiterin der Jugendtechnikschule Taubertal ist es auch Iris Lange-Schmalz ein Anliegen, Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaften, IT und Technik zu begeistern. „Deshalb beteiligen wir uns an Formaten wie ‚Code8to8‘ sehr gerne."

Betreut werden die Teams während der Projektzeit von einer Lehrkraft ihrer Schule, die nicht unbedingt im Main-Tauber-Kreis liegen muss, bei technischen Fragen kann man sich an Experten wenden. In einer virtuellen Veranstaltung am 18. Januar ab 17 Uhr erhalten Betreuerinnen und Betreuer der Schulen genauere Informationen zum Ablauf des „Code8to8“-Wettbewerbs. Die Lehrkraft sei vor allem für die moralische Unterstützung und Motivation der Teams da, merkt Tobias Endres an, medienpädagogischer Berater im KMZ, der den Anstoß zu diesem Event gegeben hat. „Wir möchten den Einfallsreichtum und die Begeisterung junger Menschen fördern", erklärt Lisa Straub, Geschäftsführerin der Brainstation in Lauda.

Aufgabe ist es, dass das Spiel in irgendeiner Weise mit einem der regionalen Unternehmenspartner zu tun hat. Zum Beispiel Bezug nimmt auf die Unternehmensgeschichte oder dass Produkte des Unternehmens im Spielverlauf zum Einsatz kommen.   

Bei „Code8to8“ haben die Jugendteams, die aus bis zu sechs Personen bestehen können, rund einen Monat Zeit, sich ihr eigenes digitales oder analoges Spiel zu überlegen. Equipment, Räumlichkeiten und Software werden von den Organisatoren zur Verfügung gestellt.

Rein digitales Format

Da es sich um ein rein digitales Format handelt, findet die Auftaktveranstaltung am 8. Februar ab 14 Uhr online statt. In Workshops am Nachmittag werden Kenntnisse zum 3D-Druck sowie in Snap- bzw. Scratch-Programmierung vermittelt. „Sollten interessierte Schülerinnen und Schüler keine Lehrkraft finden, unterstützen wir als Initiatoren der Veranstaltung bei der Suche. Über www.code8to8.de können sich Teams anmelden und uns entsprechende Informationen zukommen lassen“, ergänzt Ulf Neumann, Leiter des Kreismedienzentrums.

Bis 22. Februar läuft die erste Bearbeitungsphase und in einer Online-Zwischenpräsentation ab 17 Uhr stellen die jungen Tüftler Unternehmensvertretern ihre bis dahin erarbeiten Ideen und Pläne vor. Die finale Präsentation findet am 8. März 2022 in einem öffentlichen Online-Event statt. Abschließend folgt die Preisverleihung samt Übergabe des „Goldenen Controllers“ für die Gewinnerschule. 

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Lauda-Königshofen
Controller
Digitaltechnik
Partnerunternehmen
Schülerinnen und Schüler
Unternehmensgeschichte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top