Wittighausen

Gemeinderat Wittighausen: Beschluss für Sondergebiet Wachtelland

Endlich konnte der Satzungsbeschluss für das Sondergebiet Wachtelland vom Gemeinderat getroffen werden. Nun fehlt nur noch die Genehmigung des Bauantrags, damit es endlich vorangeht mit dem Bau des Vorzeigebetriebs.
Foto: Matthias Ernst | Endlich konnte der Satzungsbeschluss für das Sondergebiet Wachtelland vom Gemeinderat getroffen werden. Nun fehlt nur noch die Genehmigung des Bauantrags, damit es endlich vorangeht mit dem Bau des Vorzeigebetriebs.

Nachdem die dritte Auslegungsrunde für den Bebauungsplan "Sondergebiet Wachtelland" beendet war, hatte das beauftragte Planungsbüro Ludwig Ohnhaus die redaktionellen Änderungen in den Plan eingearbeitet. Am Gemeinderat lag es nun, die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange und der Öffentlichkeit zu bewerten. Das ging relativ schnell vonstatten, da nur noch einzelne Punkte besprochen werden mussten.

Vieles wiederholte sich aus den bisherigen Auslegungsrunden. Auch der Regionalverband hat sich nun für das Vorhaben ausgesprochen, so Bürgermeister Marcus Wessels, nachdem nochmals eine Erörterung über die wirtschaftliche Entwicklung Wittighausens stattgefunden hatte. Damit konnte die Satzung endgültig beschlossen werden. Nun fehlt nur noch die Baugenehmigung des Landratsamtes für das Bauvorhaben, das, nach Überzeugung Wessels, ein enormer Fortschritt für die Entwicklung der Gemeinde sein wird.

Bebauungsplan "Oberdorf": Trennsystem für Wasser

Noch nicht ganz so weit ist man beim Bebauungsplan "Oberdorf" im Ortsteil Vilchband. Hier wurde nun der Aufstellungsbeschluss beschlossen. Ziel der Aufstellung des Bebauungsplanes "Oberdorf" sollen die Voraussetzungen zur Weiterentwicklung von Vilchband durch die Bereitstellung von Bauplätzen geschaffen werden. In diesem Zusammenhang wurde auch ein Auftrag zur Prüfung vergeben, ob die Kanäle in Vilchband die anfallenden Schmutz- und Oberflächenwassermengen aufnehmen können oder ob Zisternen und Rückhaltebecken erforderlich sind.

Die Verwaltung hatte den Wunsch, dass ein Trennsystem für Schmutz- und Regenwasser eingeführt wird. "Die Berechnung ist als Vorleistung für die noch zu vergebende Erschließungsplanung zu sehen", so Bürgermeister Wessels. Das Angebot belaufe sich auf rund 2700 Euro brutto und ist eine außerplanmäßige Ausgabe. Auch hier stimmte der Gemeinderat zu.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Wittighausen
Bebauungspläne
Marcus Wessels
Ortsteil
Stadträte und Gemeinderäte
Öffentlichkeit
Überzeugung
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!