Unterbalbach

Großer Aufwand: Sanierung des jüdischen Friedhofs in Unterbalbach

Besichtigung des jüdischen Friedhofs durch (von links) Landtagsvizepräsident Wolfgang Reinhart, Bürgermeister Lukas Braun sowie Ulrich Leber, Sachbearbeiter für Hochbau und Gebäudetechnik bei der Stadt Lauda-Königshofen.
Foto: Büro Reinhart / Peter D. Wagner | Besichtigung des jüdischen Friedhofs durch (von links) Landtagsvizepräsident Wolfgang Reinhart, Bürgermeister Lukas Braun sowie Ulrich Leber, Sachbearbeiter für Hochbau und Gebäudetechnik bei der Stadt Lauda-Königshofen.

In diesem Jahr blickt Deutschland auf 1700 Jahre jüdisches Leben zurück. Aus diesem Anlass setzte auch die Touristik-Arbeitsgemeinschaft der Romantischen Straße bei ihrer Themenvielfalt im laufenden Jahr auf die Spuren jüdischer Geschichte entlang dieser attraktiven touristischen Route. Zum Beispiel wies die Region Tauberfranken bis vor rund einem Jahrhundert ein blühendes jüdisches Leben auf.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!