Bad Mergentheim

(K)ein stummer Frühling im Taubertal

Europaabgeordnete Maria Heubuch warnt vor einem stummen Frühling im Taubertal.
Foto: Maria Heubuch | Europaabgeordnete Maria Heubuch warnt vor einem stummen Frühling im Taubertal.

Den Zusammenhang von Artenvielfalt, Agrarindustrie, der Not bäuerlicher Betriebe und verfehlter EU-Agrarpolitik erläutert die Europa-Abgeordnete der Grünen, Maria Heubuch, am Mittwoch 25. April um 20 Uhr im Gründerzentrum Tauberbischofsheim, Am Wört 1. Das schreibt der Grünen-Kreisverband in einer Ankündigung.

Die Grüne Europa-Politikerin, die auf Einladung des Kreisverbands Main-Tauber der Grünen nach Tauberbischofsheim kommt, warnt in einem Impulsreferat vor einem stummen Frühling im Taubertal.

Beim Podiumsgespräch diskutiert Maria Heubuch anschließend mit dem Vorsitzenden des Imkervereins Mittleres Taubertal, Bernd Weckesser, und dem Leiter des Landwirtschaftsamtes Tauberbischofsheim, Meinhard Stärkel. Nach der Podiumsrunde können Gäste Fragen stellen und mit den Podiumsgästen ins Gespräch kommen.

Maria Heubuch kämpft im EU-Parlament in Brüssel und Straßburg für eine Neuausrichtung der europäischen Agrarpolitik (GAP). In den Fokus rücken will die Agrarpolitikerin den Erhalt bäuerlicher Betriebe und damit auch den Schutz der Arten. Die laufende Förderperiode endet 2020. Ab 2021 wird gemeinsame Agrarpolitik (GAP) neu ausgerichtet. „Wir müssen Vielfalt schaffen auf allen Ebenen“, fordert Maria Heubuch.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Mergentheim
Taubertal
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!