MAIN-TAUBER-KREIS

Kindern eine Zukunft geben - Pflegeeltern werden

Das Kreisjugendamt bietet einen Informationsabend für interessierte Pflegeeltern in Tauberbischofsheim an.

Immer wieder kommen Eltern in die Situation, dass sie ihren Kindern nicht die Erziehung bieten können, die diese für eine gesunde Entwicklung brauchen.

Diese Eltern, Kinder und Jugendlichen sind auf die Unterstützung und Hilfe von Pflegefamilien angewiesen. „Wir brauchen mehr Pflegeeltern, um eine möglichst große Auswahl für die gezielte Vermittlung von Pflegekindern zu haben“, erklärt Ingrid Bauer vom Jugendamt des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis. Schließlich passe nicht jedes Pflegekind in jede Pflegefamilie und umgekehrt.

Jetzt bietet das Kreisjugendamt einen Informationsabend an, an denen Interessierte mehr über das Thema Pflegefamilien und Pflegeeltern erfahren können. Er findet am Mittwoch, 7. Oktober, um 20 Uhr im Landratsamt Main-Tauber-Kreis, Gartenstraße 1, in Tauberbischofsheim im Sitzungssaal im Haus I, 2. Stock, Zimmer 224/225, statt.

„Pflegeeltern erfüllen eine wichtige Aufgabe“, erläutert Ingrid Bauer. „Sie leisten einen sozialen Beitrag zur Entwicklung der Gesellschaft und investieren in die Zukunft, indem sie Kindern und Jugendlichen den Weg ins Leben zeigen.“

Mehr Informationen im Internet unter

www.main-tauber-kreis.de

oder beim Kreisjugendamt unter Tel. (0 93 41) 82-54 61. Hier können Interessierte auch eine kostenlose Infomappe anfordern oder einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch vereinbaren.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!