Grünsfeld

Kita-Beiträge in Grünsfeld steigen

Wie in jedem Jahr musste sich der Gemeinderat mit der Festsetzung der Kindergartenbeiträge für das kommende Kindergartenjahr beschäftigen. Obwohl die Elternbeiträge nur knapp 16 Prozent der Finanzierung abdecken, will man die Eltern nicht über Gebühr belasten.

Die Stadt trägt nach Aussagen von Gabriel Weber nach Abzug des Landeszuschusses noch immer 44 Prozent. Den Rest trägt die Kirchengemeinde. Im Jahr 2019 betrug der Anteil der Stadt immerhin 631 000 Euro. Nach den Empfehlungen des Gemeindetages soll die pauschale Erhöhung der Elternbeiträge bei 1,9 Prozent liegen.

Dieser Anstieg liege unter den Kostensteigerungen, sei aber ein Zeichen, dass man Rücksicht auf die Corona bedingte Situation vieler Eltern Rücksicht nimmt. Außerdem habe man sich mit den umliegenden Kommunen besprochen, damit es keinen Kindergartentourismus gibt, weil eine Einrichtung viel günstiger ist, als eine andere.

Kindergärten gut ausgelastet

Beide Kindergärten seien derzeit sehr gut ausgelastet, so Bürgermeister Joachim Markert. Aktuell werden 136 Kinder betreut. Auf Nachfrage erklärte er, dass auch im Kindergarten in Zimmern mit der altersgemischten Gruppe die Mindestkinderzahl, die vom Gemeinderat mit zehn Kindern vorgegeben ist, erfüllt wird. Damit sei eine Weiterführung der Einrichtung gesichert, so Markert, nachdem im vergangenen Jahr noch eine Schließung des Kindergartens in der Luft lag und nur nach lautem Protest der Eltern abgewendet werden konnte (wir berichteten).

Insgesamt steigen die Krippenplätze höher als die Kindergartenplätze und je mehr Kinder in einer Familie sind, desto geringer wird die Erhöhung ausfallen. Doch das sei nichts Neues, so Markert. Dies werde schon seit Jahren praktiziert.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Grünsfeld
  • Matthias Ernst
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Eltern
  • Kindergartenplätze
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Städte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!