Tauberbischofsheim

Kleine Piraten gehen auf Schatzsuche

In der ersten Woche hieß es auch: „Piraten auf Schatzsuche“ – Abenteuerreise ins Taka-Tuka-Land.
Foto: Stadtverwaltung Tauberbischofsheim | In der ersten Woche hieß es auch: „Piraten auf Schatzsuche“ – Abenteuerreise ins Taka-Tuka-Land.

Das städtische Ferienprogramm ist erfolgreich angelaufen. Über 20 Kinder haben an verschiedenen Veranstaltungen teilgenommen., heißt es in einer Pressemitteilung. So konnten beispielsweise zehn Kinder in jeweils zwei Gruppen beim Kinderferienprogramm der Lebenshilfe Main-Tauber-Kreis ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Alte und farblose T-Shirts sowie Stoffbeutel erhielten einen neuen Look mit angesagten Mustern. Jeder durfte sein Stoffstück nach Lust und Laune ein- oder zweifarbig gestalten.


In der ersten Woche hieß es auch „Piraten auf Schatzsuche“ – Abenteuerreise ins Taka-Tuka-Land. Auf dem Erlebnis- und Pferdehof Dölzer erfuhren elf Mädchen und Jungen an zwei Tagen alles Wichtige über die Welt der Piraten. Als Piratenmannschaft waren die Kinder zwei Tage lang damit beschäftigt, sich eine Grundausstattung herzustellen, Zubehör für das Piratenschiff zu basteln und in Rollenspielen in die Welt der Piraten einzutauchen.

Zu Beginn wurden zunächst alle Kinder am Hafen durch den Piratenkapitän (Dirk Attenhauser) und seine Schiffsoffiziere (Conny Seidel, Christine Döring und Michaela Hocho) empfangen und angeheuert. Nachdem alle Kinder ihre Lederanhänger mit ihren neuen Piratennamen erhalten hatten, konnten sie sich mit Hilfe von Stoffen, Halsketten, roten Kopftüchern, Augenklappen und Waffen aus Karton die passende Berufskleidung zulegen. Zudem wurden die Piratenflagge, ein Steuerrad aus Kartonrollen und Korkboote gebastelt. Es gab eine Führung von der Inselchefin (Uli Dölzer) während dessen die Piraten die Möglichkeit hatten mit den Hoftieren auf Tuchfühlung zu gehen: Meerschweinchen, Hasen, Hühner, Ziegen sowie ganz viele kleine und große Pferde konnten die Kinder streicheln und füttern. Beendet wurde der erste Tag mit einem Lagerfeuer und Stockbrot.

Am zweiten Tag wurden unter Anleitung der ersten Offizierin (Conny Seidel) an Bord ein echter Piratentanz einstudiert und dann die gebastelten Korkboote ins Rennen geschickt. Am Nachmittag wurde in einer feierlichen Zeremonie die Piratenflagge von zwei Piraten auf dem höchsten Punkt des Schiffes (Heuburg) getragen und gehisst. Dort fanden die Piraten dann eine Schatzkarte. Die Hinweise zur Schatzsuche waren im ganzen Taka-Tuka-Land (Pferdehof Dölzer) verteilt. Schlussendlich wurde eine Schatztruhe mit vielen Leckereien gefunden und unter der Mannschaft aufgeteilt.

Das Kinderferienprogramm „Piraten auf Schatzsuche“ ist ein Kooperationsprojekt von der städtischen Schulsozialarbeit und des Jugendhauses. Es wurde gefördert durch die Sparkassenstiftung Tauberfranken.

Bei folgenden Programmen sind noch Plätze frei:
Donnerstag, 20. August: Tennis
Mittwoch, 2. September: Wanderung von Impfingen zum Waldspielplatz am Hamberg TBB
Sonntag, 5. September: Kinofilm „Scooby“
Mittwoch, 9. September: Karten-Lese-Kurs mit Schatzsuche
Donnerstag, 10. September: Taekwon-Do Schnuppertraining
Freitag, 11. September: Schnupperkurs Karate

Das Kinderferienprogramm ist auf der Website www.tauberbischofsheim.de eingestellt. Dort gibt es auch den Link  www.tauberbischofsheim.feripro.de, der zum Online-Anmeldeportal führt.  Anmeldungen sind nur online möglich. Die Teilnahmegebühr von einem Euro pro Kind und Veranstaltung entfällt.


Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Tauberbischofsheim
Kinder und Jugendliche
Lebenshilfe
Mädchen
Piratenpartei
Piratenschiffe
Rennen
Schiffe
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!