Bronnbach

Kloster Bronnbach: Führungen wieder möglich nach Corona

Mit viel Witz und Charme präsentierte Silvia Friedrich (rechts), die ehemalige Weinprinzessin aus Dertingen, den Bronnbacher Klosterweinberg und berichtete Wissenswertes über Weinbau und das Leben in der ehemaligen Zisterzienserabtei.
Mit viel Witz und Charme präsentierte Silvia Friedrich (rechts), die ehemalige Weinprinzessin aus Dertingen, den Bronnbacher Klosterweinberg und berichtete Wissenswertes über Weinbau und das Leben in der ehemaligen Zisterzienserabtei. Foto: Matthias Ernst

Bis kurz vor Beginn war für den Frauenstammtisch aus Wiebelbach noch Unsicherheit, ob die Weinwanderung mit Weingästeführerin Silvia Friedrich in die Weinberge von Kloster Bronnbach überhaupt stattfindet. Dann der erlösende Anruf, die Damen können kommen. Sie hatten die Führung bereits im Februar gebucht, doch Corona machte es bisher unmöglich, Gästeführungen durchzuführen.

Dank der derzeitigen Lockerungen ist es nun aber wieder möglich Führungen für bis zu 15 Personen im Freien anzubieten. Die Tour von Silvia Friedrich war nun die erste, die überhaupt wieder angeboten wurde. Ein Teil des Stammtisches wagte sich nach Bronnbach und auch aus Höchberg war eine Teilnehmerin dabei.

So startete die Weingästeführerin mit einer kleinen Gruppe die diesjährige Saison. Man merkte von Beginn an, die Winzertochter hat ein enormes Wissen rund um den Wein und kann es gut vermitteln. Hilfreich war sicherlich, dass die Teilnehmer ortskundig waren und so entwickelte sich eine lang ausgedehnte Führung durch die Weinlage rund um Kloster Bronnbach.

Sie ging auf den Josefsberg, gleich oberhalb des Klosters. Hier werden mehrere Weiß- und Rotweinsorten angebaut. Friedrich ging auf die verschiedenen Aufzuchtmöglichkeiten ein, schließlich hat die Familie schon seit mehreren Generationen eine Weinveredelung in Dertingen. Ihr Urgroßvater begann damit reblausresistente Wurzeln mit fränkischen Gewächsen zu veredeln und seine Nachkommen tun dies noch heute. Auch die Pflege des Weinbergs war ein Thema, ebenso wie die Biodiversität der Randstreifen mit Bäumen und Gehölzen.

Natürlich hoffen alle Gästeführer in den kommenden Wochen und Monaten auf steigende Teilnehmerzahlen, wenn die Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie weiter fallen. Die Damen vom Stammtisch bereuten die Teilnahme jedenfalls in keiner Weise.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bronnbach
  • Matthias Ernst
  • Frauenstammtische
  • Nachkommen
  • Rotweine
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!