Bad Königshofen

Königshöfer Urgestein Hubert Deckert kehrt in die Bütt zurück

Hubert Deckert kehrte bei der 27. Bunten Narrensitzung in Bad Königshofen in die Bütt zurück.
Foto: Jérôme Umminger | Hubert Deckert kehrte bei der 27. Bunten Narrensitzung in Bad Königshofen in die Bütt zurück.

Die Karnevalsgesellschaft Königshofen ließ es bei ihrer 27. Bunten Narrensitzung krachen. Mit Tänzen und Reden begeisterten die Schnocken ihr Publikum. Neben vielen bewährten Programmpunkten hatten sie auch eine Überraschung parat.

Das, was in den vergangenen Jahren zu kurz gekommen war, wurde diesmal zum Höhepunkt. Nach vielen Jahren kehrte das Königshöfer Urgestein Hubert Deckert in die Bütt zurück. Er teilte lauthals und ungeniert gegen Politik und Amtsträger aus.

Deckert hatte für den scheidenden Bürgermeister Thomas Maertens ein Abschiedsgeschenk. Warum er nicht mehr antrete? "Dass er diesmal verliert, dass es knallt, das hat sogar der Maertens geschnallt", reimte er. Der neue Bürgermeister habe allerdings nicht viel Zeit, deshalb empfahl er dem Nachfolger, "ein guter Tipp sei Ehrlichkeit".

Mehr als 120 Tänzerinnern

Für weitere Höhepunkte sorgten mehr als 120 Tänzerinnen. Tanzmariechen Hannah Bier eröffnete das Programm mit beeindruckender Akrobatik, die Schnöckchen präsentierten sich als wilde Hühner und Tanzmariechen Ira Jonas zeigte faszinierende Sprüngen und Überschläge.

Die Tanzmäuse fragten sich mit rosa Wuschelhaaren und lila Hörnern, ob wirklich alle Monster böse seien. Die Antwort war klar: die Monster der Schnocken sicher nicht. Die Dancing Moskitos hielten dem Publikum in Gestalt von Till Eulenspiegel den Narrenspiegel vor.

Auch zahlreiche auswärtige Tanzgruppen begeisterten das Publikum. Die "Jagsttal Casanovas" zeigten das Finale der Fernsehshow "Let's Dance". Die gemischte Schautanzgruppe aus Höpfingen setzte den Diebstahl der britischen Kronjuwelen in Szene. Auch die Prinzengarde aus Oberlauda und Garde der Narhalla Boxberg wirbelten mit Tänzen über die Bühne.

Das Grünsfelder Männerballett widmete sich dem Klimawandel und das Männerballett aus Vilchband trat als afrikanischer Stamm auf, um die Elefanten zu retten.

Hauptmann Küppers tritt ab

Auch lustige Einlagen kamen nicht zu kurz: Maximilian Ziegler und Jochen Behr als "Duo Eavrz" präsentierten Klassiker der Musikgeschichte: Aus dem "Traum von Amsterdam" wurde der "Traum von Instagram". Hauptmann Küppers, der in den vergangenen Jahren zahlreiche Auftritte in Königshofen hatte, kam kurz auf die Bühne – allerdings ohne Programm.

Er kündigte an, dass er nach 44 Jahren seine Bühnenkarriere beende und ab sofort Fahrer für seine beiden Nachfolger sei. Der Förderverein Hauptmann Küppers bleibe aber bestehen und sammele auch weiterhin Spenden für soziale Projekte.

Der Isegrim vom Unterschloss der "Hordemer Wölf" wetterte gegen Donald Trump, gegen den Brexit und den Bau des Hauptstadtflughafens. Als "De Karl" präsentierten sich Andreas Poser und Andreas Leiblein von den "Lustigen Vögeln" als humorvolle Biertester.

An der Seite des Prinzenpaares Evelyn I. und Bernd I. führte Sitzungspräsidentin Anna-Lena Muthig durch das Programm. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Musikkapelle aus Oberlauda und der Fanfarenzug aus Kützbrunn.

Die Schnöckchen kamen als wilde Hühner zur Bunten Narrensitzung in Bad Königshofen.
Foto: Jérôme Umminger | Die Schnöckchen kamen als wilde Hühner zur Bunten Narrensitzung in Bad Königshofen.
Tanzmariechen Hannah Bier
Foto: Jérôme Umminger | Tanzmariechen Hannah Bier
Die Schnockettis mit dem Schautanz. Alles steht Kopf.
Foto: Jérôme Umminger | Die Schnockettis mit dem Schautanz. Alles steht Kopf.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Bad Königshofen
Jerome Umminger
Brexit
Donald Trump
Fördervereine
Humor
Karnevalsvereine
Musikgeschichte
Musikkapellen
Tanzgruppen
Till Eulenspiegel
Tänze
Tänzerinnen
Unterhaltung
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!