Tauberbischofsheim

Kolpingsfamilie feierte 120 Jahre Jubiläum

Die Kolpingsfamilie Tauberbischofsheim ehrte in der St. Martinskirche Prof. Dr. Wolfgang Reinhart (links) für 50 Jahre und Ludwig Würzberger (rechts) für 60 Jahre Mitgliedschaft. Mit ihnen freuten sich Pater Kasimir Fieden und die Vorsitzenden von Tauberbischofsheim und Hochhausen Georg Maluck und Hans-Jürgen Bundschuh, flankiert mit den Kolpingbannerträger Hans Günther und Thomas Epp.
Foto: Wolfgang Burger | Die Kolpingsfamilie Tauberbischofsheim ehrte in der St. Martinskirche Prof. Dr. Wolfgang Reinhart (links) für 50 Jahre und Ludwig Würzberger (rechts) für 60 Jahre Mitgliedschaft.

„Gott stellt jeden dahin, wo er ihn braucht“!. Mit diesem Zitat von Adolph Kolping, begrüßte Präses Pater Kasimir Fieden die Mitglieder der Kolpingsfamilien von Tauberbischofsheim und Hochhausen sowie alle Besucher am Vorabendgottesdienst des 2. Advents in der St. Martinskirche.

In den besonderen Pandemiezeiten war es dem Kolpingpräses wichtig, ohne die sonst übliche Begegnung der Kolpingsfamilien zu einer Feierstunde im Winfriedheim, dennoch im Rahmen eines Gottesdienstes Ehrungen durchzuführen. Während seiner Predigt erwähnte Pater Kasimir das große und verdienstvolle Wirken des Priester Adolph Kolping, der sich vor allem mit der sozialen Frage des 19. Jahrhunderts auseinandersetzte. Im Oktober 1991 wurde er von Papst Johannes Paul II seliggesprochen. In der Minoritenkirche in Köln formulierte der Papst den Satz: „Solche Leitbilder wie Adolph Kolping brauchen wir für die Kirche von heute!“ Sein von ihm gegründeter Gesellenverein war Vorbild für das Kolpingwerk weltweit.

Engagement in Senioren- und Jugendarbeit

Vor 60 Jahren trat Ludwig Würzberger in die Kolpingsfamilie Tauberbischofsheim ein und vor 50 Jahren Prof. Dr. Wolfgang Reinhart in die Kolpingsfamilie Königheim, mit dem späteren Wohnortwechsel in die Kreisstadt.

Ludwig Würzberger kümmerte sich bei seinem Engagement vorwiegend um die Seniorenarbeit, während  sich Wolfgang Reinhart, mit dem aus Königheim stammenden, früheren Diözesansekretär Robert Steffan, in der Jugendarbeit einbrachte. Mit Herzblut übte Ludwig Würzberger seine frühere berufliche Tätigkeit als Altenpfleger aus. Ehrenamtlich organisierte er im Kolpingbezirks- und Regionalverband Odenwald-Tauber in verschiedenen Gemeinden zahlreiche Senioren-Nachmittage. Seine Seniorenfahrten, die er im Laufe seiner ehrenamtlichen Tätigkeit durchführte, fanden stets Interesse mit vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.  

Ehrenurkunde des Deutschen Kolpingwerks übergeben

Es würde den Rahmen sprengen, wollte man Würzbergers weitere Einzelmaßnahmen aufzählen. Dem gegenüber lag Wolfgang Reinhart die katholische Jugendarbeit in der Jungkolpinggruppe, auch mit der Organisation von internationalen Jugendbegegnungen, sehr am Herzen.

Präses Pater Kasimir Fieden übergab beiden Jubilaren jeweils die Ehrenurkunde des Deutschen Kolpingwerkes Köln, mit der dazugehörigen Goldenen Ehrennadel. Desweiteren erhielten sie den sogenannten „Kolping-Kaffee“, wobei es sich um einen fair gehandelten Kaffee für die Kaffeebauern in Lateinamerika handelt.

Von: Georg Maluck, für die Kolpingfamilie Tauberbischofsheim

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Tauberbischofsheim
Pressemitteilung
Geistliche und Priester
Johannes Paul
Johannes Paul II.
Jugendsozialarbeit
Kolpingwerk
Paul II.
Päpste
Senioren
Seniorenarbeit
Wolfgang Reinhart
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!